Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Kooperationspartner
Wer ist online?
Mitglieder:
Gäste:
© 2010 grafiker.de
Benutzername:
Passwort:
Zum Thema: Programme und Tools
Alt 10.03.2015, 09:09
Gast

Ihr macht euch aber nicht über mich lustig, oder? Ich höre jetzt so raus, dass die Adobe-Produkte letztlich das Rennen bei den Fachleuten machen.
Alt 10.03.2015, 09:47
Gast

....Adobe hat sich ein gewisses Monopol zusammengekauft. Andere Programme wirken daneben unprofessionell.... gut da gibt es noch Quark.....

Allerdings ist das in Deinem Fall nebensächlich. Viel wichtiger für Dich ist, dass Dein Briefpapier einen professionellen, grafisch sauberen und ansprechenden Eindruck hinterlässt, wenn Du als Texterin mit Grafikern zusammenarbeiten möchtest....diese Spezies bekommt ganz schnell Augenkrebs, was von Nachteil für Dein Geschäft sein würde.
Alt 10.03.2015, 11:01
Gast

Jule, mach doch einen Deal.
Jemand soll dir helfen, dafür leistest du Texterarbeit.
Alt 10.03.2015, 11:58
Gast

Ok, verstehe. Dann lasse ich selbst lieber die Finger davon
Alt 10.03.2015, 12:18
Gast

...wenn Du Deine Idee für die Grafik kommunizieren würdest, wär´s einfacher. So herum betrachtet, klingt´s ein wenig als tät meinereins fragen:

Mit welchem Programm kann ich tolle, professionelle Texte schreiben?
Alt 10.03.2015, 22:45
Gast

Zitat:
Zitat von Klaas Herzberg Beitrag anzeigen
Mit welchem Programm kann ich tolle, professionelle Texte schreiben?
http://www.blindtextgenerator.com/
Alt 11.03.2015, 07:01
Gast

... dein tipp ist wirklich unkompliziert und idiotensicher ... danke lukas ...
Alt 26.06.2017, 10:41
Gast

Ich zeichne mir meine Grafiken auch gerne mal selbst
Alt 26.06.2017, 11:02
Gast

Eine eigentlich ganz simple gesetzmäßigkeit:
Arbeite ich professionell, egal ob als Metzger, Pfarrer oder Steuerberater...
aber in der Kreariv-Branche sowieso...dann hat das Erscheinungsbild
wie Logo, Visitenkarte Briefbogen etc. professionell auszusehn...sprich,
von einem Profi auf seiunem Gebiet gemacht.
Fast jeder der nicht aus der Grafik / Kommunikationsbranche kommt, sieht sofort,
Wenn eine Visitenkarte mit den heimeigenen Officeprogrammen zusammengebastelt sind
und im Billigkopieshop auf billigem Karton gedruckt sind...da hilft auch die Glanzveredelung nichts mehr.
Also Fazit...hier ein bisschen Geld investieren, einen guten Eindruck hinterlassen und den Steuerberater freut es auch,
wenn er ein paar Euro von der Steuer absetzen kann
Alt 14.11.2017, 18:21
Gast

Früher ist früher..da sollte man schon unterscheiden.
Ich selber habe mir verschiedene Infos gesucht als es um den 3D Druck geht und habe dabei auch diverse Infos gefunden. Bin bei meiner Suche auf ein gadget gestoßen durch welches man 3D drucken kann.

Ich persönlich bin damit zufrieden gewesen.
Habe verschiedene Infos im Netz gefunden und war damit auch echt zufrieden.