Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Mitglieder: 4
Gäste: 278
© 2010 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort:
Zum Thema: Dein Projekt
Alt 31.01.2013, 22:34
Darius Placzek

Guten Abend,

ich möchte euch hier mein Projekt vorstellen. Es handelt sich hier um ein 3D Objekt Shop und ist heute Online gegangen. Ich möchte mit dem Projekt kostenpflichtige sowie kostenlose 3D Objekte anbieten. Die Objekte werden von mir erstellt und in verschiedene Dateien Exportiert. Ich möchte damit nicht nur ein bestimmtes Programm ansprechen sondern ich möchte, dass die Objekte in verschiedenen Programmen ohne Fehler geöffnet werden können.
Da die Seite heute Online gegangen ist, gibt es halt nur eine Handvoll Objekte zu Kaufen und Downloaden. Jedoch wird sich der Shop in den nächsten Tagen / Wochen mit Objekten füllen.

Ich freue mich über Konstruktive (positive/negative) Kritik.

www,3ditem.de


L.G.
DP
Alt 01.02.2013, 10:08
Arnold Hohmann
Grafiker, Texter, Illustrator

Hallo,

schöne Idee. Ich bin zwar nicht so sehr unterwegs im 3D-Bereich aber solche Datenbanken (sei es in 2D oder 3D) sind für grafische Bereiche immer gut und mittlerweile notwendig.

Lässt du die Objekte auch von Dritten modellieren oder fertigst du die alle selber an. Bei letzterem wird es evtl. auf lange Sicht schwer, eine ganze Datenbank zu füllen, oder?

Vielleicht ist es auch sinnvoll, die Objekte über andere Datenbanken anzubieten, so dass die Verbreitung erhöht wird.

Wenn mehr Objekte drin sind, kann man sich das ganze auch noch einmal in Bezug auf die Übersichtlichkeit anschauen. Ich bin gespannt.

Grüße
Arnold
__________________
HOHMANN DESIGN
arnold-hohmann.de
Alt 01.02.2013, 12:48
andreas reschetilowski

huhu,

hab grade mal auf deine seite geschaut. schön präsentiert. aber türen? finde es etwas langweilig türen anzubieten, zumal gerade diese in 3d programmen schnell gemacht sind. dann hast du zig verschiedene türen, es bleiben aber türen. kommen danach schränke und kommoden? ich denke wenn du willst dass sich der shop rentiert dann modelliere objekte die auch wirklich benötigt werden, und welche bei denen sich der nutzer sagt....boar nur gut dass ich die runterladen kann und nicht selber machen muss. nebenbei finde ich den preis für so eine tür etwas heftig, 6€ für paar vierecke und ne holz textur? wieviel würde dann ein von dir designtes komplett eingeräumtes zimmer kosten? ich kann dir empfehlen, da du auf masse gehen musst um was von dem shop zu haben, billiger und wesentlich mehr anzubieten. schau dir mal gängige model-datenbanken an. wenn du viel geld mit wenigen objekten machen willst biete characters an, am besten gleich mit bones (joints je nach programm) rigging und texturen. dazu mit der zeit updates verschiedener kleidung. naja, will nicht kritisieren, die aufmachung gefällt mir. aber ich denke du solltest nochmal über das konzept nachdenken.

mfg
Alt 01.02.2013, 13:34
Darius Placzek

Zitat:
Zitat von Arnold Hohmann Beitrag anzeigen
Hallo,

schöne Idee. Ich bin zwar nicht so sehr unterwegs im 3D-Bereich aber solche Datenbanken (sei es in 2D oder 3D) sind für grafische Bereiche immer gut und mittlerweile notwendig.

Lässt du die Objekte auch von Dritten modellieren oder fertigst du die alle selber an. Bei letzterem wird es evtl. auf lange Sicht schwer, eine ganze Datenbank zu füllen, oder?

Vielleicht ist es auch sinnvoll, die Objekte über andere Datenbanken anzubieten, so dass die Verbreitung erhöht wird.

Wenn mehr Objekte drin sind, kann man sich das ganze auch noch einmal in Bezug auf die Übersichtlichkeit anschauen. Ich bin gespannt.

Grüße
Arnold
Danke dir. Ich habe bis jetzt alles Selber modelliert. Klar wird es auf dauer anstrengend. Ich möchte aber alles in ruhe machen. Qualität anstatt Quantität. Wenn die zukünftige Situation es zulässt werde ich wohl dann mit anderen Arbeiten. Mal schauen was die Zukunft bringt.
Alt 01.02.2013, 13:55
Darius Placzek

Zitat:
Zitat von andreas reschetilowski Beitrag anzeigen
huhu,

hab grade mal auf deine seite geschaut. schön präsentiert. aber türen? finde es etwas langweilig türen anzubieten, zumal gerade diese in 3d programmen schnell gemacht sind. dann hast du zig verschiedene türen, es bleiben aber türen. kommen danach schränke und kommoden? ich denke wenn du willst dass sich der shop rentiert dann modelliere objekte die auch wirklich benötigt werden, und welche bei denen sich der nutzer sagt....boar nur gut dass ich die runterladen kann und nicht selber machen muss. nebenbei finde ich den preis für so eine tür etwas heftig, 6€ für paar vierecke und ne holz textur? wieviel würde dann ein von dir designtes komplett eingeräumtes zimmer kosten? ich kann dir empfehlen, da du auf masse gehen musst um was von dem shop zu haben, billiger und wesentlich mehr anzubieten. schau dir mal gängige model-datenbanken an. wenn du viel geld mit wenigen objekten machen willst biete characters an, am besten gleich mit bones (joints je nach programm) rigging und texturen. dazu mit der zeit updates verschiedener kleidung. naja, will nicht kritisieren, die aufmachung gefällt mir. aber ich denke du solltest nochmal über das konzept nachdenken.

mfg
Vielen Dank für das Feedback.

Was ich in meinem ersten Post nicht erwähnt habe ist, dass es eine Datenbank für Baukomponente werden soll. Sprich Türen, Fenster, Kamine, Treppen und zum späteren Zeitpunkt wird es auch Vegetation und Stauen geben. Wie definiert man "wenig" bzw. ist schnell gemacht. Ein Schrank bzw. eine Kommode ist genau so schnell modelliert wie eine Tür und muss nicht zwangsläufig mehr "Polygone" haben.
Mit Sicherheit kann man Charaktere Modellieren und die Riggen, gar keine Frage. Nur das Problem beim Exportieren besteht dann, wenn Bones ins Spiel kommen. Da nicht die gängigen Programme es auch 1:1 Exportieren.
Ich möchte auch gar nicht das schnelle Geld mit Irgendwelchen Items machen, aber ich möchte meine Arbeit auch nicht verramschen und den Preis zu sehr drücken. Ich denke, ich liege in dem Normalem Preis für 3D Items.

Lg
DP
Alt 02.02.2013, 12:14
Arnold Hohmann
Grafiker, Texter, Illustrator

Da muss ich andreas reschetilowski recht geben. Den Kunden interessieren natürlich vor allem Objekte, die (nicht von der Anzahl der Polygone oder vielleicht nicht mal was die Ästhetik angeht) sehr aufwendig zu modellieren sind und er mit dem Einkauf einfach einen enormen Leistungsaufwand spart.

Daher denke ich, dass es evtl. gar nicht schlecht wäre, Dritte ins Boot zu holen, die ggf. auf bestimmte Objekte spezialisiert sind und diese Objekte relativ schnell und in großer Vielzahl produzieren können. Damit lässt sich sicherlich dann Geld machen, falls das ein Ziel ist. Wenn du sagst, du willst deine Objekte, die es nunmal schon gibt, nicht in einem Datenarchiv versauern lassen, dann wäre der Weg über bereits vorhandene Objektdatenbanken sicherlich lukrativer, da diese den Käufern bereits bekannt sein werden.

Dennoch denke ich, das ganze Projekt steht am Anfang und muss sich ja auch erstmal entwickeln. Ich finde weiterhin die Idee gut und alles weitere kommt sicherlich mit der Zeit.

Viel Erfolg.
__________________
HOHMANN DESIGN
arnold-hohmann.de
Alt 04.02.2013, 10:41
Florian Stelter
Grafiker, Programmierer

Finde die Idee zwar nicht schlecht, aber die Auswahl ist momentan viel zu gering - zumal es derzeit nur Türen gibt.

Achtung: Dein Shop ist abmahnbar. (PAngV Verstöße, fehlende Widerrufsbelehrung, Buttonlösung nicht umgesetzt, ...)
Alt 04.02.2013, 12:15
Darius Placzek

Guten Tag,

vielen Dank für das Feedback.
@ Florian, die AGB´s und Widerrufsbelehrung werden per Gesetz geregelt, sprich es gelten die Gestzlichen ABG und Widerrufsbelehrung und ich dachte, solange diese Gelten soll man keine schreiben.
Was sind PAngV Verstöße, werde ich sobald ich einen COmputer habe dieses nach prüfen.

Ahso, ok, also muiss ich anstatt Kasse, Kaufen Button bzw. zahlungspflichtig ect. verwenden.

Vielen Dank für die Tipps.

@ Welche Objekte außer "Charackter" könntest du dir Vorstellen.

LG Darius
Alt 04.02.2013, 12:22
andreas reschetilowski

huhu,

schau mal hier rein und lass dich inspirieren: http://www.doschdesign.com/produkte/3d

mfg
Alt 04.02.2013, 12:50
Florian Stelter
Grafiker, Programmierer

Zitat:
Zitat von Darius Placzek Beitrag anzeigen
Guten Tag,

vielen Dank für das Feedback.
@ Florian, die AGB´s und Widerrufsbelehrung werden per Gesetz geregelt, sprich es gelten die Gestzlichen ABG und Widerrufsbelehrung und ich dachte, solange diese Gelten soll man keine schreiben.
Was sind PAngV Verstöße, werde ich sobald ich einen COmputer habe dieses nach prüfen.

Ahso, ok, also muiss ich anstatt Kasse, Kaufen Button bzw. zahlungspflichtig ect. verwenden.

Vielen Dank für die Tipps.

@ Welche Objekte außer "Charackter" könntest du dir Vorstellen.

LG Darius
Ganz so einfach ist es leider nicht. Hast du keine Widerrufsbelehrung kann der Käufer jederzeit vom Vertrag zurücktreten. Das ist insbesondere bei den von dir angebotenen Artikeln besonders problematisch. In deinem Fall gibt es sogar spezielle Regelungen für das Widerrufsrecht. (da der Artikel aufgrund seiner Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet ist)

AGB brauchst du natürlich nicht. Dann gelten die gesetzlichen Regelungen. Aber ohne AGB kannst du die Nutzungsrechte nicht festlegen.

PAngV = Preisangabenverordnung

Nein, es reicht bei weitem nicht nur den Bestellbutton zu ändern.
http://www.haendlerbund.de/hinweisbl...button-loesung

Vielleicht solltest du über eine Mitgliedschaft im Händlerbund nachdenken. Dann bist du gegen die gröbsten Fehler "abgesichert".