Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 133 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Flash und SEO sollen keine Gegensätze mehr sein

Lange Zeit galten Flash und Suchmaschinenoptimierung (SEO) als entgegen gesetzte Pole. Website-Betreiber hatten Schwierigkeiten, eine schöne, Flash-basierte Seite auch gleichzeitig für die Auffindbarkeit und Indizierung bei Google und den anderen Suchmaschinen zu optimieren. Nun gab Adobe, das Flash im Jahr 2005 von Macromedia übernahm, bekannt, dass das Unternehmen in Zusammenarbeit mit den Suchmaschinen eine Technologie entwickelt habe, die den Content von SWF-Seiten sowie RIA-Applikationen deutlich besser auffindbar machen soll.

RIA-Entwickler und Flash-Gestalter sollen in Zukunft sicher gehen können, dass die von ihnen umgesetzten Inhalte auch von Google, Yahoo und den anderen Engines gefunden werden. Die Indizierung von in Flash eingebettetem Content hat sich in den vergangenen Jahren bereits verbessert. Statischer Text und Links werden bereits problemlos erkannt; aktuell werden bei Google immerhin rund 44 Millionen Flash-Seiten gefunden. Ein Problem waren bislang dynamische Inhalte und RIA's.

Die neue Technologie von Adobe soll es nun den Such-Robots ermöglichen, die gesamte Flash-Applikation auszulesen. Wie ein virtueller User werden sie die komplette Runtime durchlaufen, sich sozusagen durch alle Unterseiten klicken. Dadurch sollen Millionen weiterer Flash-Seiten in die Suchmaschinen-Indizes aufgenommen werden und besonders die Positionierung von umfangreichen, contentlastigen Websites, die bislang nur unzureichend indiziert wurden, verbessert werden.

Google soll die Technologie bereits verwenden, während Yahoo diese bald in einem Update in seine Suche integrieren will.
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/hRRkQa
Veröffentlicht:01.07.2008 (2467 mal gelesen)
Tags:Adobe, Flash, Webdesign, Web-Entwicklung, SEO
01.07.2008 | 23.51 Uhr
ein Meilenstein für viele Flashentwickler die nie Bock hatten auf DHTML und Tabellenlayouts.
Matthias
03.07.2008 | 07.47 Uhr
hat da adobe was springen lassen oder will google noch mehr seine vormachtstellung in der suchmaschinenwelt ausweiten ^^ ?

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?