Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 134 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Internet-Fernsehen: IPTV-Markt wächst schnell

Vieles spricht dafür, dass sich das Fernsehen, das Medium des 20. Jahrhunderts, in den kommenden Jahren mit dem Medium verbindet, das wahrscheinlich das 21. Jahrhundert dominieren wird. Web meets TV - das gibt es schon. Bislang jedoch mit einem überschaubaren Nutzerstamm. IPTV, so die Abkürzung für Fernsehen mittels weltweitem Netz, steckt noch in den Kinderschuhen, konnte 2008 jedoch seine Userschaft mehr als verdreifachen. Derweil machen die Privatsender bereits gegen die öffentlich-rechtlichen Online-Angebote mobil.

536.000 Internetnutzer nutzen IPTV in Form eines Abonnements, wie der Bundesverband für IT und Telekommunikation (BITKOM) mitteilte. Marktführer ist die Deutsche Telekom. Nach Unternehmensangaben nutzen 500.000 Abo-Kunden das Internet-Fernseh-Paket "T-Home Entertain." DSL-Kunden bei T-Home können das IPTV-Angebot zeitlich begrenzt kostenlos testen; normal kostet es 10 Euro monatlich.

Aber auch in die andere Richtung wird die Verschränkung von WWW und TV vorangetrieben. Die Google-Tochter YouTube ist hierbei eine der treibenden Kräfte. Wie der Focus berichtete, steht das Online-Videoportal in Verhandlungen mit namhaften Fernsehherstellern, um die Internetfähigkeit der Geräte zu verbreiten. Laut Golem soll auch Kabel Deutschland in den USA mit YouTube verhandelt haben. Hierbei ging es um die Verwendung von usergenerierten Streams für das Kabelfernsehen.

Gleichzeitig hat der Verteilungskampf begonnen. Die deutschen Privatsender organisieren sich gegen die öffentlich-rechtlichen Online-Angebote. ARD und ZDF bieten bereits umfangreiche Mediatheken und Livestreams über ihre Seiten an. RTL, SAT.1/Pro7 und Co. berufen sich auf den neuen Rundfunkstaatsvertrag, gegen den die Öffentlich-Rechtlichen verstoßen würden. Das berichtet die Financial Times Deutschland.

Bild © aboutpixel.de / "Zappa" (ondrasch)
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/8NCXb8
Veröffentlicht:02.02.2009 (1821 mal gelesen)
Tags:Internet, TV, iP
02.02.2009 | 23.29 Uhr
Alles nur eine Frage der Bandbreite ... der Rest regelt sich "von selbst".

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?