Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 223 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Werbung für „grüne“ MacBooks – ohne Öko geht nichts mehr

Alles muss gesund und umweltfreundlich sein. Die grüne Welle schwappt durch die Werbekampagnen wie noch nie zuvor, die Pommes von McDonald's kommen auf einmal von gesunden Äckern und auch Apple legt sich mächtig ins Zeug, die neuen MacBooks als "grünste Notebooks aller Zeiten" zu verkaufen. Vor Superlativen scheute sich der Apfelhersteller noch nie, das dünnste Notebook aller Zeiten stammt ja auch aus Cupertino. Mit Werbespots preist Apple in den USA und Europa die ökologischen Vorzüge der MacBooks an.

Der deutsche Spot ist unter anderem auf der Apple-Website zu sehen. "Vollständig recycelbar" soll zumindest das Unibody-Gehäuse sein, in dem sich die hochgezüchtete Laptoptechnik verbirgt. Aus Alu und wiederverwendbarem Glas sind die neuen MacBooks gefertigt. Auch die Anzahl der verwendeten Schadstoffe soll reduziert worden sein. Wie im englischen Werbeclip zu sehen (siehe unten), soll der Akku bis zu fünf Jahre durchhalten - das immerhin ist eine beeindruckende Zahl, wenn auch nicht unbedingt exklusiv aus Gründen des Umweltschutzes.

Schließlich und endlich ist sich Apple sogar nicht zu schade, auf die verkleinerte Verpackung der Laptops zu verweisen: "Die Verpackung des neuen MacBook ist gegenüber der Vorgängergeneration um bis zu 41 % kleiner. Auch dies ist ein Beitrag zum Umweltschutz, denn so passen mehr Produktkartons auf eine Versandpalette - genauer gesagt bis zu 25 % mehr. Und damit auch in jedes Schiff und Flugzeug. Das wiederum bedeutet einen geringeren Bedarf an Schiffen und Flugzeugen und damit einen geringeren CO2 -Ausstoß."

Die Erde lebt also länger dank Apple. Wir gratulieren!
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/ny1Ty2
Veröffentlicht:02.03.2009 (2562 mal gelesen)
Tags:Apple, MacBook, Werbung
02.03.2009 | 19.33 Uhr
Naja ich denke umweltfreundliche notebooks sind so ziemlich das letzte im Wichtigkeitsgrad des problems
Wolf
02.03.2009 | 20.39 Uhr
Der größte Quatsch! Die sollen mal bilanzieren wieviel CO2 für die Produktion der Aluminiumhülle ausgestoßen wird. Das sind Unmengen! Aber wen interessierts, Apple kauft man nicht um die Umwelt zu schützen, sondern aus Prestige-Gründen.. *gähn*
03.03.2009 | 17.51 Uhr
ich sehe das wo wie wolf ... ist eigentlich nur imagewerbung ... dafür das sie nen paar umweltbelastende sachen weggelassen haben, sind vllt 1-2 noch schlimmere jetzt drin ... aber wer weiß
05.03.2009 | 07.19 Uhr
Tja, da hat er recht der Wolf. Und, selbst wenn die ach so Umweltgerechten Kisten irgendwann einmal recycelt werden müssen, braucht das auch wieder Energie die CO2 in die Luft ballert, Das ist alles nur bla bla.
05.03.2009 | 15.16 Uhr
natürlich kann man alles negativ sehen. muss man aber nicht! ;-)
05.03.2009 | 18.40 Uhr
man kann auch alles schönreden ;)
05.03.2009 | 18.45 Uhr
Als Mac-Fan sowieso ;-)
06.03.2009 | 14.15 Uhr
uuh das ist schwer zu kontern ^^
macFUN
20.03.2009 | 11.48 Uhr
GELD ZURÜCK?
Bislang galten Apple /Mac Produkte als fälschungssicher.Einem Technik-EXPERTEN gelang es jetzt zu beweisen,dass selbst im E-Markt gefälschte Apple-Mac Notebooks angeboten werden.Wieviele von den gefälschten Apple/Mac Notebooks im Umlauf sind,konnte zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht genau geklärt werden.

Dieses Video:
http://www.youtube.com/watch?v=tjmRGc5-J8E
zeigt,worauf man achten muss und woran man die Fälschungen erkennt.

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?