Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 211 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Gewinnt mit Selleros.com coole Grafiktablets von Wacom

Ihr kennt das bestimmt, da hat man eine tolle Idee für ein Print-Layout, soll die aber auf einen winzigen A6-Flyer quetschen. Da macht es doch gleich viel mehr Spaß einen Großformatdruck im Format A0 zu entwerfen, der auch ausreichend Platz für eure Ideen bietet. Deshalb starten wir heute unter dem Motto "Wir schaffen Raum für Ideen von Format" gemeinsam mit selleros.com einen Design-Wettbewerb. Selleros, der Online-Profi für Großformatdruck und Werbedisplays, sucht nach euren Ideen um seinen Kunden die Vorzüge des XXL-Formats in Form von Leaderboard und Skyscraper Online-Werbebannern schmackhaft zu machen.

Diese Preise winken für die ersten 3 Gewinner:

1. Platz
Grafiktablet Wacom Intuos4 M A5 + Adobe Lightroom3 + selleros.com Gutschein über 200Euro

2. Platz
Grafiktablet Wacom Bamboo Fun M + selleros.com Gutschein über 100Euro

3. Platz
Abo der Page für 1 Jahr + selleros.com Gutschein über 50Euro


Was ihr braucht um mitzumachen? Natürlich erst einmal eine großartige Idee! Schaut euch das Angebot auf www.selleros.com an und überlegt euch, warum es manchmal einfach Großformat sein muss. Die Entwürfe können klassisch konservativ, gern aber auch mit einem ordentlichen Augenzwinkern sein. Ihr könnt dafür auch alles an Bildmaterial verwenden, was ihr im Shop findet.

Das Logo könnt ihr euch hier herunterladen!
Weiteres Bildmaterial könnt ihr hier herunterladen!

Schickt eure Entwürfe als statische JPEG-Werbebanner im Format 728 x 90 Pixel (Leaderboard) oder 120 x 600 Pixel (Skyscraper) bis spätestens 05.08.2011 18:00 Uhr an selleros@grafiker.de.

Eine Jury bestehend aus dem grafiker.de-Team und selleros.com wählt dann aus allen eingegangenen Designs die besten 3 aus und gibt die Gewinner anschließend im Forum bekannt. Selleros.com verwendet (ausschließlich) die prämierten Entwürfe anschließend für ihre Online-Promotion in Deutschland und Österreich.

Jetzt seid ihr gefragt: Beweist "Format" mit Ideen zum Thema Großformat, wir sind gespannt auf eure Entwürfe!

Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/aZkZyH
Veröffentlicht:05.07.2011 (4697 mal gelesen)
Tags:Werbung, Wettbewerb, Design
07.07.2011 | 12.28 Uhr
Ich wünsche allen viel Spaß und Erfolg beim Gewinnspiel.
Falls fragen offen sind bitte hier Posten.

Danke
Andreas
12.07.2011 | 14.09 Uhr
Netter Wettbewerb, aber irgendwie wäre es schon professioneller wenn man wenigstens mal einige Daten wie das Logo und Grafiken der Produkte in brauchbarer Form zur Verfügung gestellt bekommt. Das ist ja sonst wie bei schlechten Kunden die nicht mal ihre eigenen Daten zur Verfügung haben. Von daher seid so nett und stellt uns entsprechendes Material als Grundlage zur Verfügung.
12.07.2011 | 15.28 Uhr
@Timon

das ist natürlich vollkommen richtig!
Hier kannst Du 2 Versionen vom Logo runterladen:
http://dl.dropbox.com/u/7486431/selleros...

Mehr braucht man ja eigentlich nicht. Lass Dich von der Seite inspirieren und nimm Dir dort was Du brauchst...
12.07.2011 | 17.15 Uhr
Wir haben noch eine weitere Erleichterung für Euch. Ein paar Grafiken:
http://www.snygo.com/screenshots/sellero...

Hier gibts die Daten zum Download:
http://dl.dropbox.com/u/7486431/Bildmate...

JETZT ABER HER MIT DEN BANNERN!
12.07.2011 | 18.24 Uhr
Sehr schön, danke!
21.07.2011 | 09.19 Uhr
muss es denn wirklich ein statischer banner sein???
oder wäre auch ein animiertes gif oder eine swf ok?
21.07.2011 | 10.42 Uhr
animiert ist natürlich auch ok. swf sollte es aber nicht sein.
25.07.2011 | 10.55 Uhr
wieso der Umschwung zu "doch animiert" ?
habe es eben gelesen, aber finde, das man so nicht mit Effekten "glänzt" sondern mit Ideen und Gestaltung...
grüße aus Sachsen
25.07.2011 | 11.13 Uhr
überzeugt uns einfach. wer es statisch hinbekommt kann nicht falsch liegen.
der Kunde muss halt überzeugt werden, das sollte doch jeder designer hinbekommen.
04.08.2011 | 09.37 Uhr
Die Firma investiert also sage und schreibe 350,- Euro für grafische Layouts aller Art. Und gibt nicht einmal Hinweise auf das Einhalten von Urheberrechten bei Einsendung??? Zum Geschäftsmodell von Unternehmen gehört heutzutage offenbar das Setzen auf die Naivität der Jungkreativen, hrhrhr. Alles was dabei herauskommt, ist der Fakt, dass der Wert dieser Arbeiten nicht gesichert, also umsonst gemacht wird. Ein Markt, wo der Arbeitswert keinen existenziellen Verdienst bringt, ist kein Markt. Das überzeugt nicht.
04.08.2011 | 11.46 Uhr
@Frank

wie kommst Du auf 350€? Hast anscheinend nur die Gutscheine zusammengerechnet.
Die Grafiktabletts... solltest Du nicht vergessen. Ich komme auf ca. 1000€ und es werden nur die Banner der Gewinner verwendet. Ich sehe also das Problem nicht ganz. Ich denke wenn der 1. Platz zwei Banner baut und dafür ein Wacom Intuos4 M A5 für ca. 389€ einen Gutschein über 200€ bekommt, ist es sicherlich mehr als er von jedem anderen Kunden für 2 Banner bekommen hätte!

Bei den anderen Preisen sieht es ähnlich aus. Zusätzlich werden die Gewinnen natürlich auch noch bekannt gegeben und es können auch durch Selleros weitere Aufträge zustande kommen.

Im Artikel oben steht zusätzlich noch:
Selleros.com verwendet (ausschließlich) die prämierten Entwürfe anschließend für ihre Online-Promotion in Deutschland und Österreich.

Da hat wohl jemand den Text nicht so richtig gelsen, sondern nur kurz auf das Bild gesehen oder?

***

@Susanne

passt alles soweit. Keine Sorge, mehrere Mailadressen werden mit den Entwürfen versorgt, wir bekommen die Entwürfe auch zugeschickt und bei Selleros sind es auch noch weitere Personen. Martin Ritter ist außerdem für die Auswertung mit uns in Kontakt.

Sorry das es etwas verwirrend war.
04.08.2011 | 11.51 Uhr
Hallo Andreas,
so hatte ich gehofft :)
Danke für die Bestätigung.
LG Susanne
04.08.2011 | 13.45 Uhr
Na schön, also 1.000,- Euro.
Ich will kein Spielverderber sein und wünsche allen einen spannenden Wettbewerb.

Aber das Grundproblem hinter dieser Denke, ist für mich immer das Gleiche. Die Rechnung darf nicht 1.000,- für 3 Leute lauten. Das wäre OK. Aber in der Regel sieht es z.B. so aus:

100 Einsendungen
davon 50 gute und für weitere Zeiten und andere Aufgaben verwertbare. Oder soll ich etwa glauben, dass die brauchbaren Layouts nicht in den internen Abteilungen landen, hrhrhrhr? Och, nöö, so naiv ist doch nun wirklich keiner mehr, oder? Und der eingesendete Stoff reicht dann als Inspiration für hausinterne Graphiker auf Jahre, nich' ? Die drei Gewinner kön-nen das dann evtl. umsetzen.

Macht bei Ausgaben von 1000.- Euro also 20,- Euro/pro brauchbares Layout

"Ich sehe also das Problem nicht ganz"
Schade. Ich schon. Aber das ist nicht persönlich gemeint oder in Bezug auf diese Auschreibung, sondern gesamtwirtschaftlich. Gerade, was die Entwicklung der kreativen Industrie im Allgemeinen angeht. Denn es ist mehr die Idee, die den Wert ausmacht. Weniger die Frage, wer was mit welchem Programm umsetzt oder dafür einen Sachpreis bekommt :-) Wenn das Problem nicht gesehen wird, muss man sich vorstellen was passiert, wenn z.B. 50% aller benötigten Layouts für die Wirtschaft auf diese Weise ausgerufen werden. Dann fliegt Berlin irgendwann der propagierte freie Markt um die Ohren und all die tapferen Kreativen dürfen versuchen mit gewonnenen Sachpreisen und Gutscheinen zu existieren, hrhrhr. Ich hab zwar kein BWL studiert, glaube aber nicht, dass eine Marktwirtschaft so funktioniert. Schon gar nicht wenn deutschlandweit alle halbe Jahre Hunderte neuer Leute Nachwuchs nachdrängen. Ein Markt ist nun mal kein Happening-Event, aber die kurzsichtige Entwicklung geht dahin, daraus einen zu machen.

Nichts für ungut. Weitermachen und allen Einsendern viel Erfolg!

04.08.2011 | 14.44 Uhr
Es ist ein ausgeschriebener Wettbewerb und kein Projekt für das ein Angebot angefordert wurde. Ich bin grundsätzlich auch gegen jede Form von kostenloser Entwurfsarbeit bei ungewissem Ausgang, weil dadurch unsere Arbeit entwertet wird. Das gleiche ist übrigens der Fall wenn mit Stundensätzen gearbeitet wird die das übliche Niveau weit unterschreiten. Ich sehe diese Aktion allerdings eher als Challenge bei der es sogar Preise für den Gewinner gibt.

Wenn hier natürlich laufend irgendwelche Projekte unter dem Deckmantel einer Challenge abgewickelt werden, dann wäre ich genauso dagegen. Aber bisher macht es mir nicht den Eindruck als ob dies das Ziel ist.

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?