Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 179 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Google Chrome: Aktueller Marktanteil des Browsers

Man ist schnell geneigt, von einem Traumstart zu sprechen, von einem Auftakt nach Maß, einer anbrechenden Revolution auf dem Markt der Browser. Auslöser ist der neue Browser Google Chrome der in den ersten Stunden nach seinem Erscheinen (vergangenen Dienstag, den 2. September, um 20 Uhr europäischer Zeit) für so viel Rummel gesorgt hat. Schon 1 % Marktanteil nach wenigen Stunden, schrie die Webgemeinde ekstatisch auf, der Google-Browser wird sicher binnen Tagen zur neuen dritten Macht neben Firefox und dem Internet Explorer. Ein wenig Vorsicht ist geboten...

Denn einiges spricht dafür, dass der rapide Anstieg der Userzahlen von Google Chrome vor allem der effektiven PR (erst wenige Stunden vor Veröffentlichung wurde die Nachricht publik) und dem Faktor Neugier geschuldet waren. Market Share trackt seit Chromes Stunde Null fleißig den Marktanteil des Google-Browsers mit. Der Graph offenbart: Von einem unaufhaltsamen Siegeszug binnen weniger Tage kann keine Rede fallen. Nach dem anfänglichen Anstieg fiel Google Chrome in den Folgetagen mehrfach wieder unter die Ein-Prozent-Marke. Momentan, gute 63 Stunden nach Veröffentlichung, liegt der Anteil bei knapp 1,5 % und ist momentan eher wieder rückläufig.

Bevor aussagekräftige Schlüsse über die Reichweite von Google Chrome gezogen werden, sollte noch einige Wochen gewartet werden.

Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/ypN2jZ
Veröffentlicht:05.09.2008 (12233 mal gelesen)
Tags:Browser, Google
simon
06.09.2008 | 20.13 Uhr
ein genialer browser, bin gespannt was uns da noch so erwartet.
07.09.2008 | 17.28 Uhr
ich glaube, dass dieser browser alles speichert, was du jemals im internet machen wirst. wenn du bei google angemeldet bist, kannst du mal unter "mein protokoll" gehen. da findest du all deine suchanfragen. alle. das hat mich echt umgehauen. schön statistisch angeordnet. wahnsinn. ich würds mit vorsicht genießen!


marius
08.09.2008 | 10.13 Uhr
Mit der Einwilligung in die EULA tritt man alle Rechte von Dokumenten, die innerhalb "Chrome" erstellt werden, exklusiv an Google ab (Mails, Suchanfragen, alle Dokumente die mit den Google-Apps erstellt worden sind) und Google darf diese dann veröffentlichen, verändern, an Dritte weiterleiten oder andersweitig verwenden. Und das "Royalty-Free" und "Exclusive".

George Orwell lässt ein weiteres Mal grüßen und wer Lust auf virtuellen Striptease hat, soll sich das Teil ruhig installieren. Ich für meinen Fall habe dadurch nur einen Schluss gezogen: Keine Google-Suchanfragen mehr, keine Google-Maps, keine Google-Toolbar und auch sonst kein Google mehr bei mir auf dem Rechner.

Das ist eine der größten Schweinereien, die in den letzten Jahren verzapft wurde. Da ist die Schmiede aus Redmond ja echt harmlos!

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?