Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 98 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Der beste Arbeitgeber der Welt

In einer Umfrage unter 120.000 Studenten wurde der aus Arbeitnehmersicht beste Arbeitgeber gesucht. Die meisten davon würden später gern bei Google arbeiten.

Das noch vor nicht allzu langer Zeit unbekannte Unternehmen Google hat die etablierte Konkurrenz auf die Plätze verwiesen. Neben Google als beliebtester Arbeitgeber kam bei den angehenden Ingenieuren Microsoft "nur" auf Platz zwei und IBM landete auf Platz drei. Auch bei Wirtschaftswissenschaftlern in spe, die ebenfalls befragt wurden, stand Google auf dem Siegertreppchen ganz oben. Alles in allem ist die Umfrage auch ein Sieg für die IT-Branche.



Das Wirtschaftprüfungsinstitut Universum hat in einer Umfrage 120.000 Studenten aus führenden Wirtschaftsländern nach ihrem zukünftigen Wunscharbeitgeber befragt. Heraus gekommen ist eine Studie der 50 attraktivsten Arbeitgeber der Welt. Für das globale Ranking wurden 800 Unternehmen berücksichtigt. Jeder Student traf zunächst im ersten Schritt eine Vorauswahl, im zweiten Schritt bestimmte jeder Befragte seine fünf "idealen" Arbeitgeber.

Die Studenten stammen aus den USA, Japan, China, Frankreich, Großbritannien, Italien, Russland, Spanien, Kanada, Indien und Deutschland. In Zukunft dürfte der Faktor Attraktivität für Firmen ein wichtiges Thema bleiben. Denn auch, wenn immer öfter Jobsuchende Schlange stehen: beim Wettkampf um hochqualifiziertes Personal spielt das Image eines Unternehmens als attraktiver Arbeitgeber eine ganz entscheidende Rolle.
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/1p7i5f
Veröffentlicht:06.11.2009 (1944 mal gelesen)
Tags:Statistiken, Umfrage
06.11.2009 | 11.07 Uhr
Wäre ja noch interessant zu wissen, warum gerade google?!
Poko
06.11.2009 | 14.00 Uhr
Ist ja alles gut und schön, aber...
Haben die befragten Studenten denn schon mal bei einem der Unternehmen gearbeitet um zu beurteilen ob es sich tatsächlich um einen guten Arbeitgeber handelt? Sofern die Antwort ein NEIN ist, finde ich den Namen einer solchen Studie höchst irreführend, zumal es sich dann nur um den Bekanntheitsgrad des Unternehmens handelt.
Spannend wäre ein Vergleich was die Unternehmen denn tatsächlich ihren Mitarbeitern bieten. Doch damit rücken die sicherlich nicht raus.
06.11.2009 | 15.21 Uhr
warum google ?

Weil google den arbeitnehmern sehr exquisite arbeitsplätze verschafft als kondition dass diese nichts ausplaudern was bei denen läuft.
Aka: "Es soll so toll sein dass niemand seinen job riskieren will"

Arbeit im Eiersessel, richtig gute kantine, tolle möbel etc
hab einmal eine reportage darüber gesehen-
08.11.2009 | 14.50 Uhr
Guckt eucht doch mal bei youtube die videos an working for google dann wisst ihr ganz genau warum. Also sind schon hammer Konditionen für die Arbeitnehmer!

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?