Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 129 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Twitter bald mit verifizierten Accounts

"Betrügerisches Auftreten verstößt gegen die Twitter-Nutzungsbedingungen." Mit rasant steigenden Userzahlen wächst auch die Zahl der Personen an, die den Mikroblogging-Dienst nutzen, um sich als eine prominente Person auszugeben. Wer auf Twitter aktiv ist, hat sicherlich schon mindestens eine Follow-Mitteilung von "Angela Merkel" oder einem anderen vermeintlichen Promi erhalten. In den meisten Fällen merkt man jedoch recht schnell, dass die Accounts nicht von der echten Person stammen können. Dem Missbrauch von Accounts will Twitter nun einen Riegel vorschieben und plant ein Art Gütesiegel für die Kontos von Prominenten.

Der Twitter-Co-Gründer Biz Stone gab auf dem offiziellen Blog des Web-2.0-Dienstes bekannt, dass im Sommer die Beta-Testphase der "Verified Accounts" beginnen soll. Sportler, Politiker und andere Prominente erhalten dann die Möglichkeit, ihrem Profil einen Stempel mit dem Hinweis "Verified Account" hinzuzufügen. Für alle Besucher ist somit sofort ersichtlich, dass es sich um die "echte" Person handelt. Auch Unternehmen sollen nach der Testphase möglicherweise ihre Accounts verifizieren können.

Anfänglich probiert Twitter das neue Feature an einer überschaubaren Zahl von Accounts aus. Sollte sich das Prinzip bewähren, werde die Strategie ausgeweitet, teilte Stone mit.

Es gibt natürlich nicht nur Fake-Promis bei Twitter. Fußball-Manager Reiner Calmund twittert beispielsweise regelmäßig über seine Diätbemühungen...
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/d2SSS4
Veröffentlicht:08.06.2009 (2653 mal gelesen)
Tags:Web2.0, Online-Dienst, Twitter

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?