Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 250 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Webtrend: Speed Painting Videos

Man nehme: Ein möglichst simples Zeichenprogramm, sehr gut geeignet ist beispielsweise das rudimentäre MS Paint, auch Adobe Photoshop geht zur Not noch durch; ein möglichst professionelles digitales Zeichentablett, hier rangieren sicherlich die High-End-Produkte aus dem Hause Wacom ganz oben in der Gunst; dazu ein Tool zum Aufzeichnen der Bildschirmaktivität sowie ein Videoschneideprogramm; einen fetzigen eingängigen Song: Und schon hat man alle Ingredienzien parat, den Grundstock für einen Zugriffs-Hit auf YouTube oder einer der anderen Videoplattformen, den potentiellen Grundstein für eine Auftragswelle und ewige Berühmtheit.

Mit "Speed Painting"-Videos erlangen versierte Zeichner und Grafikdesigner im Nu Weltruhm - auf dem virtuellen Globus zumal. Die stundenlange Feinarbeit, die vom Künstler am Rechner erledigt wurde, wird auf wenige Minuten komprimiert. Hierin liegt der eigentliche Clou, der den Erfolg und die Wirkmächtigkeit der Clips begründet.

Fast nebensächlich ist hierbei, dass das Web, dieses bahnbrechende, schrecklich demokratische Monster, praktisch im Vorbeigehen eine Begriffsperversion gebar. "Speed Painting" bezeichnet im klassischen Sinne einen völlig anderen Vorgang, nämlich eine Malaktion in einem begrenzten Zeitrahmen. Aber vielleicht wird dies in ein paar Jahren schon niemand mehr wissen wollen…
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/gJPLPH
Veröffentlicht:08.08.2008 (2599 mal gelesen)
Tags:Fun, Zeichnen, Kunst, Video
08.08.2008 | 08.58 Uhr
Ich seh mir solche Videos sehr gerne als Lehrmaterial an und konnte daraus schon sehr viel lernen. Dieses Video hier ist aber gänzlich ungeeignet. Das hektische Hin und her ist eher auf effekthascherei ausgelegt, statt ehrlicher Arbeit. man würd hier nie merken ob der Künstler nicht einfach vorgefertigte Ebenen einblendet. Sich aber nach solchen Sachen immerwieder mal umzusehen lohnt sich!
08.08.2008 | 09.44 Uhr
@ szascha: ein Lerneffekt war mit dem diesem Post hinzugefügten Video-Clip nicht primär intendiert. Es ging darum, die Zeitraffertechnik darzustellen bzw. einfach ein aktuelles Beispiel zu liefern, bei dem sowohl der Zeichenprozess als auch das Endprodukt beeindrucken. Als Ergänzung hier noch ein MS Paint Clip (der viell. nicht so hektisch daherkommt...) : http://de.youtube.com/watch?v=Emdi2o4JbNU - Grüße, Joh.
08.08.2008 | 11.50 Uhr
ich finde es genial !

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?