Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 217 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Lack und Leder: Neuer 22-Zoll-Monitor von Asus (LS221H)

Der Weltöffentlichkeit wurde er schon im Juni präsentiert. Nun bringt Asus sein neues 22-Zoll-Display nach Deutschland. Das Unternehmen, das in den letzten Monaten vor allem mit den Eee PCs für Furore gesorgt hat, setzt mit dem LS221H auf Extreme. "Extrem dünn, extrem hart, extrem stylisch" heißt es in der offiziellen Pressemitteilung. Mit einer Tiefe von nur 45 Millimetern soll der Asus-Screen "einer der dünnsten Monitore weltweit" sein.

Die Glasoberfläche soll besonders widerstandsfähig und damit kratzerresistent sein. Der Härtegrad der Oberfläche liegt laut Asus mit 9H nur eine Stufe unter Diamanten. Ein klares Bild wird durch das für die Bildfläche verwendete entspiegelte Glas gewährleistet. 98 Prozent der Lichtreflektionen sollen dadurch vermieden werden. Die Reaktionszeit des Asus LS221H liegt bei 2 Millisekunden, das Kontrastverhältnis wird mit 4.000:1 angegeben. Der 22-Zöller löst 1.680 x 1050 Bildpunkte auf bei einer maximalen Helligkeit von 300 cd/qm.

Beim Stichwort Oberflächenveredelung hat sich Asus etwas Besonderes einfallen lassen. Um einen exklusiven Look zu erzielen, wurde glänzender Klavierlack verwendet. Am unteren Rand des Bildschirms brachte man eine dunkelbraune Abschlussleiste aus Leder an. Im Fuß des Monitors befinden sich zudem LED-Dioden, die sowohl für dezentes Umgebungslicht sorgen als auch auf den laufenden Betrieb aufmerksam machen sollen.

Für 329,- Euro UVB ist der Asus LS221H in Deutschland und Österreich erhältlich. Im Preis inbegriffen ist ein dreijähriger Vor-Ort-Austauschservice.
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/46uHfg
Veröffentlicht:08.09.2008 (3135 mal gelesen)
Tags:Monitor, Asus, Neuvorstellung

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?