Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 168 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Google macht Fernsehen - ab Herbst

Der Suchmaschinen-Riese will mit einem neuen Angebot aus Fernsehen und dem Besten des WWW den nächsten Schritt machen. So wird der Nutzer im Browser-Fenster seiner Fernbedienung die gewünschte Sendung, Serie oder Film eingeben und dann zwischen Programmsendern, Mediatheken, Youtube-Videos, Links zu Online-Shops und Streams (PayTV-Angebote) wählen können.

Im Herbst sollen die ersten Geräte verfügbar sein, eine Zusammenarbeit ist mit den Konzernen Intel, Sony und Logitech vorgesehen, für Inhalte soll in den USA unter anderem Dish TV sorgen. Die Grundidee dahinter: Während man eine TV-Sendung sieht, kann gleichzeitig getwittert werden, die Suche nach einem Fernsehinhalt soll für den Google TV-Nutzer optimiert werden. Das Fernsehen und das Internet sollen verschmelzen, Inhalte sollen personalisiert werden. So fasst Google selbst das neue Projekt mit den Worten "mehr als nur Fernsehen" zusammen.

Google TV soll in Fernseher, Blu-Ray-Player und Set-Top-Boxen integriert werden. Auf Sony-Fernsehern mit integriertem Chip und Internet-Verbindung wird es ohne Zusatz-Software laufen, außerdem werden die Blu-Ray-Player von Sony eine Google TV-Installation erhalten. Logitech arbeitet demnach an der Fernbedienung und an einer neuen Set-Top-Box. Laufen wird die "TV-Revolution" auf dem Android Betriebssystem (bekannt als Handysoftware), der hauseigene Browser Chrome ist genauso wie der ungeliebte Flash-Player am Start.

Eine völlig neue Idee ist das Ganze nicht, schon diverse IT-Unternehmen haben vergebens versucht das Internet ins Wohnzimmer zu bringen. Die Web-Entwickler sollen bereits jetzt anfangen ihre Websiten für Google TV zu optimieren. Natürlich geht bei jedem neuen Projekt nichts mehr ohne Apps: Auf Android-Handys sollen einzelne Apps für Google TV verfügbar sein, Jinni.com arbeitet bereits an einer App mit Suchfunktion, persönlichen Empfehlungen und einer Verknüpfung zu sozialen Netzwerken.

Übrigens arbeitet Apple auch an einer eigenen Set-Top-Box namens Apple TV. Das Projekt wurde aber nur als Hobby abgetan und demnach die Entwicklung nicht energisch vorangetrieben, so könnte sich Konkurrent Google wohl erstmal einen Vorsprung verschaffen...
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/7fFaK1
Veröffentlicht:09.06.2010 (4598 mal gelesen)
Tags:News, TV, Google
09.06.2010 | 21.46 Uhr
Das gibts doch in etwa schon oder nicht ? Ich hab fernseher mit Internet plugins gesehen ,vieleicht nicht aus ausgereift aber immerhin. Klingt aber gut.
10.06.2010 | 11.45 Uhr
"Übrigens arbeitet Apple auch an einer eigenen Set-Top-Box namens Apple TV. Das Projekt wurde aber nur als Hobby abgetan und demnach die Entwicklung nicht energisch vorangetrieben"

Das finde ich etwas irreführend formuliert, denn Apple TV gibt es schon seit längerem. Man kann damit zwar (noch?) nicht das reguläre Fernsehprogramm gucken, aber zum Beispiel Filme und Musik aus dem iTunes Store laden und seine iPhoto Bibliothek bequem auf dem Fernseher ansehen.
http://www.apple.com/de/appletv/
http://de.wikipedia.org/wiki/Apple_TV

Und Apple macht das nur als Hobby? Na sowas :-)
10.06.2010 | 18.54 Uhr
http://finance.yahoo.com/news/Apple-COO-...

Tim Cook selbst hat es als Hobby bezeichnet, wenn auch erstmal eingeschränkt mit "heute"
11.06.2010 | 11.39 Uhr
Danke für die Quellenangabe. Ist ja interessant, dass eine Firma die Entwicklung eines Produktes -was ja mit Kosten verbunden ist- als Hobby bezeichnet.
11.06.2010 | 11.49 Uhr
"...was ja mit Kosten verbunden ist..." Wir reden hier über Google und Apple..da spielt Geld wohl keine Rolle mehr:o)...
11.06.2010 | 18.13 Uhr
Geld spielt anscheinend für beide firmen noch eine grosse rolle , sonst würde apple halbwegs normale preise anbieten und google aufhören die welt zu übernehmen ;)

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?