Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 112 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Neues iPhone 3G kommt am 11. Juli

Apple-Vorstandschef Steve Jobs verkündete am gestrigen Montag im Rahmen der Keynote auf Apples Entwicklerkonferenz WWDC, was alle hören wollten. Das neue UMTS-fähige iPhone kommt in einem guten Monat in Europa auf den Markt. Am 11. Juli ist Verkaufsstart in Deutschland und Österreich sowie zahlreichen weiteren europäischen Ländern. In den nächsten Monaten soll es dann in insgesamt 70 Ländern auf den Markt kommen. Dank UMTS wird das iPhone 3G deutlich schneller sein als der Vorgänger. Nicht nur flinker, auch billiger wird das Smartphone von Apple dann sein. Statt momentan 399 Dollar kostet die 8 GB-Ausführung dann 199 Dollar; die 16 GB-Variante gibt es für 299,- USD.

In der Pressemitteilung heißt es, das neue iPhone sei dank UMTS (in den USA 3G genannt) doppelt so schnell wie das Vorgängermodell, das am 9. November 2007 in Deutschland auf den Markt kam. Steve Jobs demonstrierte während der Keynote die Schnelligkeit des neuen Modells. Es dauere dank UMTS lediglich 21 Sekunden, um eine Seite zu laden. EDGE benötige 59 Sekunden. Im WLAN-Modus sei das iPhone 3G rund ein Drittel schneller als die Konkurrenz von Nokia (N95) und Palm (Treo 750). Dazu wechselt das Smartphone automatisch zwischen GMS/EDGE, UMTS/HSDPA und WLAN, um jeweils die beste Download-Geschwindigkeit sicherzustellen.

'Apple hat seit der ersten iPhone-Generation sehr viel gelernt', sagte Jobs im Moscone Center in San Francisco. Man kann sagen, dass das iPhone runderneuert wurde. Laut Jobs wurde die Audioqualität deutlich gesteigert. Die Akkulaufzeit beträgt nun beeindruckende 300 Stunden, insgesamt fünf Stunden kann mit dem iPhone 3G ununterbrochen telefoniert werden (wird UMTS ausgeschaltet, sogar doppelt so lange). Audiodateien können 24 Stunden lang abgespielt werden, ohne dass ein Aufladen nötig ist.

Dank der neuen GPS-Unterstützung lässt sich das iPhone 3G für diverse Anwendungen nutzen. Neben Routenplanung ist auch Positionstracking möglich. So werden praktischerweise für alle mit dem iPhone aufgenommenen Schnappschüsse automatisch die Positionsdaten hinterlegt.

Was das Äußere angeht, kommt das iPhone 3G etwas schlanker daher als sein Vorgänger. Die Rückseite ist nun auch ganz in schwarz gehalten. Die 16 GB-Variante wird es nun auch im typischen Apple-Weiß geben. Es bleibt abzuwarten, zu welchen Konditionen das iPhone in Deutschland erhältlich sein wird; billiger als der Vorgänger wird es auch hier sein. Für die Apple-Gemeinde herrscht nach Monaten wilder Spekulation nun Klarheit und Vorfreude auf das neue Kult-Phone…

Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/Is8pdc
Veröffentlicht:10.06.2008 (9879 mal gelesen)
Tags:Apple, Telefonie, Neuvorstellung, iPhone

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?