Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 279 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

iPhone 3G: Erste Tests

Der offizielle Start ist erst in einigen Stunden. Ab morgen früh geht das neue Apple iPhone 3G in den Verkauf. Einige Journalisten haben den Nachfolger des Kult-Handys dennoch bereits in die Finger bekommen und ihre ersten Erfahrungen veröffentlicht. Fazit: Das iPhone 3G trifft zwar nun den richtigen Ton, die Performance von UMTS und GPS, den sehnlich erwarteten neuen Features, scheint aber alles andere als perfekt zu sein.

Walt Mossberg vom Wall Street Journal machte die (wenig überraschende) Erfahrung, dass das iPhone 3G im UMTS-Modus den Akku praktisch doppelt so schnell aufbraucht. Viereinhalb Stunden Sprechzeit erreichte er mit dem Gerät. Auch das Team von Heise Online machte keine guten Erfahrungen mit UMTS. Es testete die Download-Geschwindigkeit "bei problematischer Empfangslage". Das ernüchternde Ergebnis: Mit UMTS dauerte der Prozess mitunter fast doppelt so lange wie beim alten iPhone. Bei gutem Empfang sollte sich aber bewahrheiten, dass das UMTS-iPhone deutlich schneller herunterlädt.

Hinsichtlich GPS wird noch auf die Entwicklung von Navigations- und anderer Software gewartet. Diese sollte dank der Öffnung der Firmware für externe Entwickler dann bald über den App Store verfügbar sein. Der standardmäßig integrierte Routenplaner genügt höheren Ansprüchen nicht. Allerdings ist fraglich, ob sich das iPhone 3G überhaupt als leistungsstarkes Navi verwenden lässt. David Pogue von der NY Times hat jedenfalls seine Zweifel und beruft sich dabei sogar auf Apple selbst: "Nach Angaben von Apple ist die GPS-Antenne des iPhone viel zu klein, um zum Beispiel die geleitete Navigation eines GPS-Geräts für ein Fahrzeug nachzuahmen." Schon die Karosserie eines Autos oder umliegende Hochhäuser könnten den GPS-Empfang erheblich behindern.

Wie angekündigt hat Apple den Sound des iPhone 3G deutlich verbessert. Hier sind sich alle Tester einig. Ansonsten wird vor allem die Firmware 2.0 und der App Store als sehr nützlich begrüßt; diese sind aber auch für das iPhone 2G verfügbar… Ob Nutzer des "alten" iPhones (das ja in Europa erst ein gutes halbes Jahr auf dem Markt ist) unbedingt umsteigen müssen, scheint fraglich. Weitere Tests in den nächsten Wochen sollten abgewartet werden.
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/rSi35o
Veröffentlicht:10.07.2008 (2878 mal gelesen)
Tags:Apple, Telefonie, iPhone
14.07.2008 | 13.16 Uhr
Das Video ist leider auf Englisch und ausserdem möchte ich das Iphone mit Eplus betreiben ... ich glaube das gibts nicht :(

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?