Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 112 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Amazon Kindle: E-Book-Reader kommt nach Deutschland

Alternative Formen des Lesens haben es bislang nicht geschafft, einen nachhaltigen Umbruch vom Lesen auf herkömmlichem Papier hin zu elektronischer Lektüre zu schaffen. Dies gilt jedenfalls für den Büchermarkt, wo nach wie vor die gebundene Form am weitaus beliebtesten ist (während der Wandel im Medienbereich schon deutlich weiter fortgeschritten ist). Dies könnte sich bald ändern. Seit November ist in den USA der E-Book-Reader Amazon Kindle verfügbar. Er soll nun möglicherweise noch in diesem Herbst auf den deutschen Markt kommen.

Der Amazon Kindle simuliert auf vielerlei Art und Weise den herkömmlichen Lesegenuss. Die Größe des Lesegeräts entspricht der eines dünnen Buches; mit 300 Gramm ist der Kindle auch ein Leichtgewicht. Somit ist das Gerät sehr gut für den mobilen Einsatz geeignet. Per drahtloser Anbindung an das Internet können E-Books aus dem Amazon-Shop herunter geladen und bis zu 200 von ihnen gespeichert werden. Der Kindle verfügt über einen 600 x 800 Pixel auflösenden 6-Zoll-Bildschirm, auf dem das Buch angezeigt wird. Bei der Anzeige wird auf modernste E-Ink-Technik gesetzt, die ohne Hintergrundbeleuchtung auskommt. Somit können die Texte auch in grellem Sonnenlicht einwandfrei gelesen werden. Der Leser kann Anmerkungen hinzufügen; der Kindle fungiert auch als Lesezeichen und schlägt das elektronische Buch auf der richtigen Seite wieder auf.

Aktuell ist der Kindle für 359 US-Dollar bei amazon.com erhältlich. In Deutschland könnte er im Oktober auf der Frankfurter Buchmesse Premiere feiern. Der Amazon-Deutschland-Chef bestätigte gegenüber der FAZ am Sonntag, dass das Gerät wegen des großen Erfolgs in den USA auch in anderen Ländern verfügbar gemacht werden soll.

Bild: amazon.de
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/R6kU2Y
Veröffentlicht:10.08.2008 (4098 mal gelesen)
Tags:Speichermedien, Mobil, Amazon
Carsten
11.08.2008 | 08.09 Uhr
Ich würd so ein Teil ja gern mal in der Hand halten und gucken, wie sich das so anfühlt und -guckt. Wenn der Preis der digitalen Bücher in einen annehmbaren Bereich fällt, wäre das für mich auf jeden Fall eine Überlegung wert. Als Vielleser hätte man dann nicht mehr das Problem, dass einem in der Mitte einer Reise das Buch ausgeht oder man seinen Rucksack mit >3 Büchern vollpacken muss...
15.08.2008 | 06.54 Uhr
Das schaut sich ja klasse an!
Ich befürchte nur, dass man nicht unbedingt jedes Buch dafür bekommt. Und ein Service wie bei einer Bücherei (ausleihen zurückgeben) wird es wahrscheinlich auch nicht geben...
roger
17.08.2008 | 16.03 Uhr
Naja, Problem ist eher dass einem das Geraet mitten in dem Buch ausgeht! Aber da muss man schon sagen, Johannes, du findest Dinge...
15.10.2009 | 02.35 Uhr
Is schon ein nettes Gerät ;) Die Bücher sollen übrigens deutlich günstiger sein als gedruckt - jedenfalls in den USA. Und mit 14 Std Laufzeit kommt man wohl auch regelmäßig an ner Steckdose vorbei. Seis drum - ich mag gedruckte Bücher, aber eine gute mobile Bibliothek würde der Kindle schon abgeben...

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?