Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 156 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Das Universal-Ladekabel kommt

Insgesamt 14 Handy-Hersteller haben sich darauf geeinigt ein einheitliches Ladekabel zu bauen, so die Europäische Kommission in Brüssel. Dieses Ladegerät soll künftig mit allen neuen und auch vielen alten Handys funktionieren, Voraussetzung: sie müssen über einen USB-Port verfügen.

Das Universal-Ladekabel wird einen Micro-USB-Stecker haben und so alle Smartphones, aber auch viele klassische Handymodelle, mit Strom versorgen können. Zu der Einigung kamen unter anderem die Branchenriesen Apple, Nokia, Sony Ericsson, Motorola und RIM (Blackberry). Beim künftigen Handykauf wird demnach kein Ladekabel mehr inklusive sein. Die EU-Kommission und Industriekommissar Antonio Tajani erhoffen sich so die Preise für den Verbraucher insgesamt senken zu können.

Böse Zungen spekulieren hingegen, dass die einzelnen Ladegeräte teurer werden, da sich der Handybesitzer ein solches Kabel nur einmal kaufen muss. Wie es auch ausgehen wird, feststeht, dass "Simple Handys" (ohne USB-Funktion) nicht zur neuen Lade-Norm gehören werden. Auch die Forderung nach einer Totalabschaltung der Ladegeräte, wenn diese sich im Standby-Betrieb befinden, wurde versäumt. So hätte viel Strom gespart werden können.

Insgesamt hofft die Kommission aber, dass so der jährliche Elektroschrott von 50.000 Tonnen erfolgreich verringert wird. Vielleicht noch mehr, wenn andere Branchen mit ihren Geräten nachziehen, wie beispielsweise Mp3-Player, Navigationsgeräte oder Digitalkameras. Dann gibt es vielleicht bald noch weniger Kabelsalat in deutschen Büros und Wohnzimmern.


(Bildquelle: aboutpixel.de / USB-Stecker © Alexander Kreher)
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/IcibkK
Veröffentlicht:11.02.2011 (2217 mal gelesen)
Tags:Multimedia, USB, Smartphone
13.02.2011 | 02.51 Uhr
Normen müssten wirklich her, hab ich mir schon vor jahren gedacht. Wird aber auch zeit.

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?