Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 126 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Megawoosh: Rutschpartie in XXL by Bruno Kammerl

Es sind die klassischen Zutaten für einen Webklassiker. Ein verwackeltes, Authentizität suggerierendes Video, ein charismatischer Protagonist und ein schier unglaublicher Stunt. Das alles macht die 45 Sekunden des "Megawoosh"-Clips aus, den hunderttausende Menschen in den letzten Tagen im Netz gesehen haben. Bruno Kammerl ist auf dem besten Wege, zu den Prominenten des Web 2.0 zu werden.

Was hat der Mann gemacht? Diese Frage ist auf die Schnelle nicht ganz einfach zu beantworten. Eine Antwort könnte lauten: Er ist in einem Neoprenanzug eine steile, nasse Rampe heruntergerutscht, dann mehrere Meter durch die Luft geflogen und in einem kleinen Kinderplanschbecken gelandet, ohne sich dabei ein Haar zu krümmen. Klingt wenig plausibel? Nun, betrachtet man das Video (siehe unten), spricht wenig für eine Fälschung außer der geringen Wahrscheinlichkeit, dass so etwas gut gehen kann.

Ein Besuch auf der Microsoft-Office-Website, die mit "Bruno Kammerl" wirbt (mach-es-machbar.de), wirft ein anderes Licht auf die Sache. "Auch wenn Bruno Kammerl eine Erfindung bleibt", heißt es da, "die Zeit ist reif für neue Helden." Also alles von Microsoft geplant als virale Marketing-Strategie? Oder von Microsoft im Nachhinein instrumentalisiert? Vielleicht nicht so wichtig. Wer an Bruno Kammerl glauben will, kann mehr über ihn auf der Homepage des "Projektbüro Kammerl" erfahren.
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/GQQTcL
Veröffentlicht:12.08.2009 (2596 mal gelesen)
Tags:Video, Microsoft
12.08.2009 | 17.49 Uhr
Wird zwar ein Fake sein, aber auf jedenfall gut gemacht :)

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?