Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 145 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

iPhone-App „Fahr-Info Berlin“ nun doch erlaubt

Es war der klassische Kampf David gegen Goliath. Als der Berliner IT-Student Jonas Witt seine iPhone-Applikation "Fahr-Info Berlin" über den Apple iTunes Store verfügbar machte, traten bald die Berliner Verkehrbetriebe BVG auf den Plan und untersagten die Verbreitung dieses Programms, das angeblich gegen Urheberrechtsbestimmungen verstößt. Die App zeigt aktuelle Abfahrten von öffentlichen Verkehrsmitteln im Umkreis an und greift hierfür auf die Informationen der Websites von BVG und VBB (Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg) zu. Nun haben sich alle wieder lieb und das Programm darf weiter heruntergeladen werden.

Wie Witt gegenüber der Berliner Tageszeitung taz berichtet, hätten sich die Zugriffszahlen auf den Fahrplan-Service des VBB durch seine Anwendung vervielfacht. Nun darf Witt mit seiner Anwendung direkt auf die Fahrplandatenbank zugreifen und kann auch den Streckenplan nutzen - muss diesen aber mit dem VBB-Logo hinterlegen. Bald will Witt nun eine verbesserte Version seiner Applikation "Fahr-Info Berlin" vorlegen.

Besonders in der Blogosphäre war Kritik auf die Vorgehensweise der BVG und VBB laut geworden. Die Blogger stellten heraus, dass Witts Applikation deutlich besser und funktionabler sei als das von der BVG selbst initiierte mobil.bvg.de.
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/sB6KWE
Veröffentlicht:13.11.2008 (3130 mal gelesen)
Tags:Apple, Kritik, iPhone, Apps

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?