Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 138 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

VIDEO des Tages: VW und die Pianotreppe

VW hat eine virale Aktion in Schweden gestartet. Der Werbespot von "Rolighetsteorin", einer Initiative von VW Schweden, spielt in einer Stockholmer U-Bahn.

Ziel ist es, die Menschen dazu zu bewegen, anstatt die Rolltreppe die Treppe links zu benutzen. Deshalb wurde die Treppe kurzerhand in ein Piano umfunktioniert. Aber seht selbst:
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/OUKtFt
Veröffentlicht:14.10.2009 (1829 mal gelesen)
Tags:Werbung, Video
14.10.2009 | 08.38 Uhr
Schöne Idee.
14.10.2009 | 19.52 Uhr
VW hatte immer tolle spots
und tolle Autos natürlich.
15.10.2009 | 12.30 Uhr
Total super! – DAS ist Innovation! DAS ist nicht nur reden, sondern was machen – gut GEMACHT wird angenommen! Irgendwie sinnvoller, als zu sagen „die Menschen sollten sich öfter/mehr bewegen!“, oder?
Super, weil es den Leuten Bewegung verschafft, Freude macht und die Kreativität anregt! Und das nehmen die Menschen mit aus der U-Bahn – hinein in den Alltag!
Es wäre sehr interessant, was so was kostet. Jedenfalls: Es lohnt!
Das gleiche an jeder U-Bahnhaltestelle, allerdings nur 1x, würde sogar dafür sorgen, dass manche einen Umweg gehen.
Und das alles zusammen ist so sehr im Interesse von z.B. Krankenkassen, dass es sich langfristig sogar finanziell auszahlen würde, würden die sowas bezahlen.
Und dann erst mit nem entsprechenden Sponsorenlogo versehen (oder einer Stufe, die den Jingle der KK spielt; am besten auf der Stufe des Anfangstones der Melodie) würde der entsprechenden Krankenkasse ein dermaßen positives Image sichern – dass es sich sogar für nicht-Krankenversicherer marketingmäßig lohnen würde. DAS ist eine schöne neue Welt: Die mit solchen Ideen gebaut wird!
Alles Gute!
:)
15.10.2009 | 12.55 Uhr
Ich denke das ganze lebt von seiner Originalität. Das massenweise zu installieren würde vermutlich schnell langweilig und keinen Effekt mehr erzielen.
15.10.2009 | 14.46 Uhr
naja - massenweise bedeutet vor allem, dass es viele erleben. Man benutzt ja nicht unbedingt mehr als 2 Stationen pro Tag. Und man kann (will dann?) ja immer anders klingend hoch oder runter laufen…

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?