Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 216 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Robert Basic verkauft Blog Basicthinking für 46.902 Euro

Der Hammer ist gefallen. Robert Basic, spätestens seit seinem Medienmarathon in den letzten Tagen Deutschlands prominentester Blogger, hat sein Baby Basicthinking.de für 46.902,- Euro über das Online-Auktionshaus eBay verhökert. Bis kurz vor Schluss sah es so aus, als würde der Schnapszahl-Preis von 33.333,33 Euro nicht mehr überboten werden, doch in den letzten Sekunden der Auktion wurde Basic noch einmal gute 13.000 Euro reicher.

Wer der oder die Höchstbietende war, ist noch nicht bekannt, da die Bieter anonym blieben. Was mit dem Blog, auf dem sich mehr als 12.000 Artikel befinden, geschieht, ist ebenfalls noch unklar. Etwas wert ist das Blog, obwohl der Initiator und Autor aussteigt, in jedem Fall.

Das Erstaunlichste an der ganzen Geschichte ist eher nicht der Endpreis. Er rangiert im vom Versteigerer erwarteten Rahmen - der von ihm vorher festgelegte und zunächst verdeckte Mindestpreis lag, wie sich im Laufe der Auktion herausstellte, bei 30.000 Euro. Nein, beeindruckend und unvorhergesehen war vor allem das Ausmaß, in dem die Versteigerung von Deutschlands bestverlinkten und wohl auch meistbesuchten Weblog nicht nur durch die Blogosphäre sondern auch durch die klassischen Medien schwappte.

Ein öffentlich-rechtliches Fernsehteam war zum Ende der Auktion bei Basic zu Besuch; kaum eine deutsche TV-Anstalt oder Tageszeitung ließ sich das Thema entgehen. Selbst bis in die USA schwappte der Hype; die namhafte Washington Post nannte Basicthinking "das deutsche TechCrunch" - eine Einschätzung, über die sich trefflich streiten lässt. Denn Basic war vor allem für seinen riesigen Output bekannt - sein Blog hatte aber kaum einen konkreten Themenbereich und ist am ehesten als Sammelsurium von Webtrends und Kuriosa zu verstehen, verziert mit den streitbaren Meinungen und oft gewagten Prognosen des Bloggers selbst.

Großer Gewinner, so viel steht bereits fest, ist Robert Basic selbst, der seine Bekanntheit seit Beginn der Aktion exponentiell gesteigert hat.

Zur eBay-Auktionsseite
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/4Uly6x
Veröffentlicht:15.01.2009 (3198 mal gelesen)
Tags:Business, Blogosphäre
15.01.2009 | 20.00 Uhr
Warst du etwa der erste mit dem Beitrag über den Verkauf von BasicThinking?
Glückwunsch... ;-)
15.01.2009 | 20.02 Uhr
Sieht so aus... ;-) Aktualität ist alles in diesem harten Geschäft...
16.01.2009 | 00.07 Uhr
serverloft ersteigert Basic Thinking für 46.902,- Euro –
Blog soll für die Tech-Community erhalten bleiben

Hürth, 15. Januar 2009. Die Nachricht, dass Basic Thinking – eines der bekanntesten Blogs im deutschsprachigen Raum – versteigert werden soll, hat in den Medien große Wellen geschlagen. Wilde Spekulationen entbrannten, wer das Blog ersteigern und in welcher Form es zukünftig weiterbestehen würde. Nun ist das Rätsel gelöst: serverloft, ein Anbieter von professionellen Root-Servern aus Hürth bei Köln, hat den Zuschlag erhalten und freut sich sehr, den treuen Lesern von Basic Thinking gute Nachrichten überbringen zu können.

Thomas Strohe (29), Gründer von serverloft, und seine Mitarbeiter sind selbst seit langem begeisterte Leser des Blogs von Robert Basic. Seit Bekanntwerden der Versteigerung stand Strohe mit Basic in Kontakt und hat mit ihm lange über die Zukunft des Blogs gesprochen. „Wir möchten Basic Thinking im Sinne von Robert weiterführen”, so Strohe. „Als wir von dem Verkauf hörten, fanden wir es alle sehr schade, dass dieses vielseitige Blog mit Schwerpunkt auf Web- und Technikthemen nicht weiterbestehen sollte. Um eine kommerzielle Ausschlachtung und einen Qualitätsverlust der Inhalte zu verhindern, beschlossen wir schließlich, es selbst zu ersteigern und für die technisch interessierte Community zu erhalten.”

Für eine Übergangszeit von einigen Monaten wird Robert Basic eng mit serverloft zusammenarbeiten, um eine reibungslose Übertragung der Blog-Pflege an das neue Autorenteam zu ermöglichen. Themen wie Trends im Netz, Blogging, Social Networks, Web-Startups usw. werden nun auch in Zukunft Schwerpunkte des Blogs bilden, das darüber hinaus ein breit gefächertes, allgemeines Themenspektrum abdeckt. Die Rolle des Blogs als eines der besten und bekanntesten im deutschsprachigen Raum soll weiter ausgebaut werden.

Hinter serverloft steht ein junges, engagiertes Team, das seit über zehn Jahren zu den Pionieren im Bereich des dedizierten Hostings in Deutschland gehört und heute zu den weltweiten Marktführern im Hosting-Sektor zählt. Die Angebote von serverloft richten sich an professionelle Anwender, die das Management ihres Servers mit vollem Root-Zugriff selbst übernehmen. Die serverloft-Kunden erhalten bei allen Angeboten Markenhardware, eine schnelle und stabile Netzanbindung, kostenlosen Support sowie Hardwareaustausch bei Defekt innerhalb von vier Stunden, rund um die Uhr an sieben Tagen die Woche. Der günstigste Root-Server ist bei serverloft bereits ab 79,- Euro pro Monat erhältlich, ohne Mindestlaufzeit und mit monatlicher Abrechnung.

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?