Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 211 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Forscher knacken iPhone

Deutsche Forscher haben es geschafft in nur sechs Minuten ein iPhone auszuhebeln und konnten so auf alle gespeicherten Passwörter zugreifen. Wer also sein Smartphone verliert, sollte schnell handeln und seine Passwörter ändern.

Auch trotz eines vierstelligen Passcodes sollte man sich nicht allzu sicher fühlen, warnen Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts SIT (Sichere Informationstechnologie) in Darmstadt. Denn mittels eines Jailbreaks haben die Informatiker diesen Schutz ausgehebelt (auch bei abgeschalteten iPhones) und konnten so ganz gemütlich auf das Dateisystem zugreifen, gespeicherte Passwörter auslesen und Zugangsdaten zu W-Lan-Netzen oder VPN-Verbindungen erbeuten. Dabei mussten sie nicht mal die 256-Bit-Hardware-Verschlüsselung knacken, sondern nutzten eine "Schwäche im Sicherheitsdesign" der neuesten Firmware aus, so das Fraunhofer-Institut. Um die Passwörter auslesen zu können, haben die Forscher zuvor eine eigene App programmiert.

Bei Verlust wird empfohlen nicht nur die Passwörter zu ändern, sondern auch eine Fernlöschung vorzunehmen. Diese Option kann man unter dem Punkt "Mein iPhone suchen" durchführen. Denn sicher ist sicher.
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/XgvJfe
Veröffentlicht:15.02.2011 (2776 mal gelesen)
Tags:Sicherheit, News, iPhone

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?