Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 211 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Internet? Ohne geht gar nicht!

Eine neue Studie des Hightech-Verbandes BITKOM präsentiert passend zur CeBIT vor 2 Wochen interessante Zahlen bezüglich Internetnutzung und deren Bedeutung. So können sich beispielsweise 58 % der befragten Deutschen ein Leben ohne Internet nicht mehr vorstellen. BITKOM- Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer sieht die reale und virtuelle Welt immer mehr miteinander verschmolzen. Diese Verschmelzung hat sich auch die CeBIT unter dem Motto "Connected Worlds" auf die Fahnen geschrieben. Auf der Messe in Hannover wurde demonstriert wie die Lebens- und Technikwelten durch das Internet zusammengewachsen sind.

Laut der Studie nutzen inzwischen 71 % der Deutschen das Internet, die junge und mittlere Altersgruppe ist sogar über 90 % online. Die 50- bis 64-jährigen nutzen zu
62 % das Internet, lediglich die Gruppe Ü65 ist mit "nur" 32 % vergleichsweise selten im Web unterwegs. Scheer sieht in diesem Bereich Nachholbedarf, denn Aufgabe sei es alle Generationen auf Augenhöhe zu bringen, nur dann könne von einer "Connected World" die Rede sein.

Ferner sind für die U29-jährigen das Internet Medium Nummer eins: Radio, Fernsehen, Zeitungen und Bücher rangieren deutlich dahinter. Die Liebe zum Web geht sogar so weit, dass knapp jeder Vierte (23%) einen Computerchip im Körper tragen würden, wenn dieser ihm Vorteile verschaffe. In diesem Zusammenhang ist vor allem die Rede von schnellerer Hilfe bei Notfällen oder eine allgemeine höhere Sicherheit. 5 % würden sich diesen Chip für einen angenehmeren Einkauf einpflanzen lassen.

Doch warum ist das Internet so beliebt bei den Deutschen?
62% haben ihre Allgemeinbildung verbessert, jeder Zweite seine berufliche Bildung. Außerdem haben 44% durchs Internet berufliche Kontakte geknüpft. 57 % haben ihre alten Freundschaften gepflegt, 36% sogar neue Freunde dazugewonnen.
Neben Informations- und Sozialmedium ist die Online-Partnersuche immer beliebter geworden. 18 % aller Nutzer ab 14 Jahren (neun Millionen Deutsche) haben via World Wide Web einen festen Partner kennengelernt, bei 13 % blieb es "lediglich" beim erotischen Kontakt.

Doch auch das Berufs- und Privatleben hat sich durch das Internet stark vermischt. 85 % der Berufstätigen sind für ihre Chefs in der Freizeit erreichbar, umgekehrt nutzen 43 % das Internet im Beruf für private Zwecke. BITKOM- Präsident Scheer rät Betrieben sich intern abzusprechen, so dass beide Seiten von der Verschmelzung profitieren. Aber auch Verbraucherportale werden immer wichtiger, besonders für die Ü65-jährigen (65 % lesen Verbraucherkommentare). Außerdem wünschen sich 59 % der Befragten mehr Einbeziehung des Internets seitens der Politik, auch Scheer sieht darin Nachholbedarf und gleichzeitige Chance für die Politiker.
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/zpczAF
Veröffentlicht:15.03.2010 (1887 mal gelesen)
Tags:Internet, News, Umfrage

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?