Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 156 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

App Store bringt für Apple keinen Umsatzsprung

Die Download-Zahlen sind beeindruckend. Ende April erreichte der Apple App Store die Marke von 1 Milliarde heruntergeladenen Applikationen. Die meisten Apps sind kostenfrei, aber Apple generiert natürlich auch Umsatz, indem von dem Preis der kostenpflichtigen Programme 30 % einbehalten werden. Doch wie viel Geld macht Apple tatsächlich mit dem so beliebten App Store? Nicht so viel, wie man annehmen könnte, glaubt jetzt eine amerikanische Beteiligungsgesellschaft herausgefunden zu haben.

Zwischen 20 und 45 Millionen US-Dollar hat Apple nach der Schätzung von Lightspeed Venture bislang mit dem App Store verdient. Absolut gesehen eine beachtliche Summe, die in einem Dreivierteljahr eingenommen wurde. Für ein Unternehmen wie Apple, das pro Quartal mehr als 10 Milliarden Dollar umsetzt, sind das jedoch Peanuts.

Die Rechnung, die Venture Partners macht, basiert auf veröffentlichen Schätzungen der Anzahl an kostenpflichtigen Downloads und deren Durchschnittspreis. Jede fünfzehnte bis jede vierzigste heruntergeladene Applikation soll kostenpflichtig sein. Demnach seien bislang zwischen 25 und 60 Millionen Bezahl-Apps verkauft worden sein. Auf Basis der Annahme, das ein kostenpflichtiges Programm im Schnitt 2,65 Dollar kostet, kommt man auf eine Gesamteinnahme von 70 bis 160 Millionen Dollar. 30 % davon, der Anteil von Apple, sind dann rund 20-45 Mio. US-Dollar.

Die Annahme liegt nahe, dass der App Store vor allem die Attraktivität und damit die Verkaufszahlen von Hardware wie dem Apple iPhone und dem iPod touch steigern soll. Das iPhone 3G, das zeitgleich mit dem App Store im Sommer 2008 startete, verkaufte sich alleine im vergangenen Jahr 13,7 Millionen Mal.
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/42NNdj
Veröffentlicht:15.05.2009 (2019 mal gelesen)
Tags:Apple, Business, Apps
15.05.2009 | 13.13 Uhr
Da ist n typo drin.

Letztens als ich in der Küche meines Vaters Hauses stand, hab ich eine flasche entdeckt die der wegschütten wollte. Das war Apfelsaft wo sich Alkohol gebildet hatte und da stand auch noch in alter deutscher schrift "Appel" drauf
15.05.2009 | 13.53 Uhr
Man hört, dass die Redakteure hier auch nur 'n Appel und 'n Ei bekommen für ihre Arbeit... Vielleicht liegt's daran?? *feix*
15.05.2009 | 17.34 Uhr
Keine Sorge, die Mitarbeiter sind hier alle sehr zufrieden ;-)

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?