Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 107 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

OpenOffice.org 3.1 mit einigen Neuerungen

Das freie Office-Paket OpenOffice.org wird demnächst in der Version 3.1 erscheinen. Bei allen integrierten Programmen soll nun beispielsweise Antialiasing bei Grafiken angewendet werden. Andere Neuerungen betreffen die Markierung von Text, das Verschieben von Bildern und andere Funktionen.

Als eine der größten und wichtigsten Neueinführungen bezeichnet OpenOffice.org selbst das Antialiasing, dass die Konturen von eingebetteten Objekten wie Bildern und Diagrammen weicher aussehen lässt. Antialiasing wird ab Version 3.1 in allen Anwendungen unterstützt. In einem Sun-Blogeintrag gibt es hierzu weitere Details. In der Textverarbeitung werden bei markiertem Text fortan nicht mehr Schwarz und Weiß zwangsläufig umgekehrt - der Textbereich kann auch mit einer dezenteren Farbe hinterlegt werden. Integriert ist nun auch eine Grammatik-Prüfung. Auch neu: Zoomfunktion per Schieberegler in der Tabellenkalkulation, Netzwerk-Schreibschutz von Dokumenten und auch Formelhinweise direkt in Tabellen.

OpenOffice.org ist die Open-Source-Alternative zu Microsoft Office. Neben Textverarbeitung (Writer) gibt es auch Tabellenkalkulation (Calc), ein Präsentationsprogramm und andere Bestandteile. Version 3.1 soll im April veröffentlicht werden.
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/C6ISLY
Veröffentlicht:16.03.2009 (1616 mal gelesen)
Tags:Software, Open Source
16.03.2009 | 17.29 Uhr
AA ist ne feine sache, sieht so grässlich aus ohne
daumen hoch

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?