Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 250 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

AdMob wird „gegoogelt“

Google kauft den Werbevermarkter AdMob, der sich ganz auf Anzeigen für Handys spezialisiert hat. Damit will Google seine Marktposition im mobilen Netz ausbauen.

"Mobile Werbung hat als Marketingmedium enormes Potential", sagte Susan Wojcicki, Googles Vizepräsidentin für Produktmanagement. Grund genug für Google, die eigene Marktposition dort weiter zu stärken. Das lässt sich das Unternehmen auch gern eine Stange Geld kosten: 750 Millionen US-Dollar in Aktien zahlte Google Omar Hamoui, der AdMob 2006 gegründet hatte. Nach eigenen Angaben ist AdMob mit Sitz im kalifornischen San Mateo der "weltgrößte Marktplatz für Handywerbung".



Jeden Monat gehen über ein eigenes Netzwerk Milliarden zielgruppengerechter und personalisierter Anzeigen an Handys quer über den Globus. Das Unternehmen verkündet stolz, dass "Anzeigenkunden Zielgruppen per Handy in über 160 Ländern erreichen können". Noch steckt Handywerbung in den Kinderschuhen, aber schon jetzt hat das Unternehmen AdMob sich außergewöhnlich gut entwickelt. Google will mit AdMob künftig effektivere Tools zum "Gestalten, Ausliefern und Analysieren von mobilen Werbeformaten" entwickeln. Bereits jetzt blendet Google testweise Anzeigen in Programme für Apples iPhone ein.
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/syAynm
Veröffentlicht:16.11.2009 (1897 mal gelesen)
Tags:News, Google

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?