Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 290 User online
© 2017 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Neu: Canon EOS 7D

Die neueste Canon Spiegelreflexkamera stellt den günstigsten Einstieg in den Profibereich des Herstellers dar und bietet eine umfangreiche Ausstattung.

Rund 1.600 Euro kostet Canon"s neue EOS 7D, dafür gibt es aber auch einiges: Die Canon EOS 7D arbeitet mit einem CMOS-Sensor, er liefert bei einer Fläche von 22,3 x 14,9 Millimetern eine Auflösung von 18 Megapixeln. Außerdem können mit der Kamera auch Full-HD-Videos angefertigt werden - und zwar maximal mit 1.920 x 1.080 Pixeln bei 25 Bildern in der Sekunde. Damit sind theoretisch auch größere Filmprojekte möglich.



Die EOS 7D soll durch hohe Detailgenauigkeit der Aufnahmen und präzise Schärfe überzeugen. Die Farben werden besonders natürlich wiedergegeben, der Kontrast der Bilder soll besonders umfangreich sein. Zwei Digic-4-Bildprozessoren verarbeiten die Bilddaten schnell und zuverlässig. Der Monitor der EOS 7D ist drei Zoll groß und bietet eine Auflösung von 920.000 Bildpunkten. Dank Livebild-Funktion dient er als Ersatz für den optischen Sucher - bei Fotoaufnahmen auf Wunsch, Videos kann man nur per Monitor drehen.

Die Kamera bietet dem Benutzer alle gängigen Aufnahmearten wie Automatik, Programm-Automatik, Zeit- und Blendenvorwahl. Wer will, kann die zahlreichen Parameter auch selbst beeinflussen und stellt bei der EOS 7D manuelle Steuerung ein. Auch ein Bulb-Modus für Langzeitbelichtungen ist vorhanden sowie Programme für Portraits, Landschafts-, Nacht- oder Sportaufnahmen. Auch hier können eigene Voreinstellungen programmiert werden.

Mit einer neuen Firmware 1.1 sollen so genannte "Geisterbilder" verhindert werden, bei denen teilweise Reste von zuvor geschossenen Bildern sichtbar bleiben. Die Software kann bei Canon heruntergeladen werden, benötigt werden eine leere Compact-Flashkarte und ein geladener Akku. Tipps zur Installation der Firmware gibt es auf Canon"s Service-Seiten.
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/hgwzWq
Veröffentlicht:16.11.2009 (2813 mal gelesen)
Tags:Fotografie, News, Canon
JT
19.11.2009 | 10.03 Uhr
Hallo Gunnar,
tolle Kamera. Handelt es sich dabei um den offiziellen Nachfolger der 5D Mark2? Oder haben die beiden Reihen nichts miteinander zu tun?

Schöne Grüße,
Jan
19.11.2009 | 10.19 Uhr
sicherlich ein gutes Ding, aber ich würde 400,- € drauflegen und die 5d MarkII nehmen, da ich mehr Wert auf einen vollformatigen Sensor lege, als auf 8 b/s. Die 7d ist nicht der Nachfolger, soweit ich weiß.
Viele Grüße auch,
Jan
19.11.2009 | 11.40 Uhr
Die 7D ist offiziell zwischen der 50D und der 5D angesiedelt.
Aber eigentlich schon ein "alter Hut". Die Kamera wurde Anfang Oktober von Canon vorgestellt und wird bereits seit Ende Oktober ausgeliefert... Ganz neu ist die 1D Mark IV - aber in unerschwinglichen Preisregionen (4.699,–)...

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?