Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 152 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Bin ich noch drin? Scheidung per Second Life

"Krank" ist ein Attribut, das sich in vielen Kommentaren wiederfindet, Kommentaren zu einer Meldung, die in den letzten Tagen von unzähligen Online-Journalen und Blogs aufgegriffen wurde. Die Ehe eines britischen Paars zerbrach an einem Seitensprung. Was dies meldenswert macht: Der lüsterne Gatte trieb sein Unwesen nicht in der fleischlichen Welt sondern auf dem virtuellen Globus, im Paralleluniversum für Nerds, "Second Life" genannt. Die Scheidung fand dann aber ganz real statt.

"Second Life" boomt. 15 Millionen Menschen treiben sich regelmäßig auf den Straßen und Pfaden, in den Bars und Bordellen der künstlichen, nur auf dem Computer existenten Welt herum. Das Problem bei der ganzen Sache scheint zu sein, dass das zweite Leben für immer mehr User zum ersten wird, dass die zweite Haut ihnen besser passt als die erste. Das trägt Züge des Krankhaften.

Die gehörnte Ehefrau Amy Taylor gab zu Protokoll, der Second-Life-Seitensprung ihres Mannes habe genauso weh getan wie ein echter. Bald-Ex David schoss zurück und sagte, seine Frau habe sich sowieso mehr für seine virtuelle Identität interessiert. Bei Second Life war der Pfundskerl rank und schlank - auch sonst gibt es kaum Ähnlichkeiten zwischen Avatar und real-existierendem Menschen.

Aber ein echter Nerd lässt sich nicht beirren. Und so wurde vermeldet, dass der gute David bereits eine Neue hat. Es soll die Prostituierte sein, mit der er sich damals vergnügte. Alles streng virtuell natürlich...

Bild: © aboutpixel.de / meermaid
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/hg6S1G
Veröffentlicht:17.11.2008 (1553 mal gelesen)
Tags:Internet, Fun
17.11.2008 | 11.43 Uhr
rofl der geek hat lol gesagt.. n/c
17.11.2008 | 16.32 Uhr
Ich habe den Beitrag gleich einmal an meinen Sohn weitergeleitet.
21.11.2008 | 12.11 Uhr
Ja, was einmal interessant begann und neue Möglichkeiten der Kommunikation versprach, endet leider im schmuddeligen Sumpf oder ist so was von krank!

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?