Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 216 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Microsoft veranstaltet Schnitzeljagd mit dem Internet Explorer 8

Erinnert ihr euch noch an den Firefox Download Day? Zum Release von Firefox 3 rief Mozilla die Webgemeinde dazu auf, den neuen Browser binnen 24 Stunden nach Veröffentlichung herunterzuladen. Acht Millionen User taten es - der Eintrag im Guinness Buch der Rekorde wurde erreicht. Für die Promotion des neuen Internet Explorer 8 in Australien setzt Microsoft auf harte Währung und deutliche Worte.

10.000 australische Dollar (knapp 5.700 Euro) wurden ausgelobt für den Gewinner einer Web-Schnitzeljagd. Ab morgen wird die Website tengrandisburiedhere.com freigeschaltet. In unregelmäßigen Abständen werden dann auf Twitter Hinweise gegeben, an welcher Stelle im Netz die 10.000 Tacken zu finden sind (unter dem Account @Tengrand_IE8). So weit, so gut. Microsoft spricht jedoch eine deutliche Sprache und gibt dem potenziellen Teilnehmer an dieser virtuellen Schatzsuche mit auf den Weg: "Du findest das Geld niemals mit diesem Browser (also schmeiß ihn weg oder hau ab)!" Denn nur bei Benutzung des Internet Explorer 8 soll die Website sichtbar sein.



In den Nutzungsbedingungen heißt es: "Der Teilnehmer muss den Internet Explorer 8 heruntergeladen haben, um sich die versteckte Website ansehen zu können." Offenbar will Microsoft - wenn es sich nicht um einen Bluff handelt - gewisse Browsereigenschaften auslesen. Insgesamt eine lustige Idee zur Promotion des IE8, wenn sich Microsoft auch insgesamt etwas im Ton vergreift... Gediegener kommt da schon folgendes Viral daher:
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/wJVSqI
Veröffentlicht:18.06.2009 (5100 mal gelesen)
Tags:Browser, Microsoft
18.06.2009 | 14.50 Uhr
das ist mal gute promotion
die werbung ist toll
cute kittens
und die frau "yeah"
24.06.2009 | 10.48 Uhr
Also diese Gewinnspielaktion scheint ja nun wirklich ein Griff nach dem letzten Strohhalm im Kampf gegen Mozilla zu sein.
Wer schon versucht seine potenziellen Kunden zu bestechen, den eigenen Browser zu benutzen macht allem Anschein nach etwas gehörig falsch. Es wäre doch so viel einfacher wenn Microsoft das ganze dafür verwendete Geld dazu benutzen würde, einen stabilen, einfachen und schönen Browser zu entwerfen, welcher die Kunden von ganz alleine lockt...
Schade schade...
24.06.2009 | 16.32 Uhr
Schöner als die konkurrenz isser aufjedenfall, sogar zu einfach für meinen geschmack ich hätte mehr personalisierung gewünscht aber FF und opera sind immernoch klar besser
FF sollte mal das design überarbeiten das sieht nun wirklich nicht schön aus und ohne die addons hätte FF auch nicht soviel zu bieten. Opera ist immernoch der fortschrittlichste browser.

Zum thema werbung, da hinten in amerika läuft das gehörig anders in der branche , da find ich s bei "uns" sozialer in dem sinn

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?