Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 139 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Neuer AMD Quad Core Opteron-Prozessor

Anfang November hat AMD die allgemeine Verfügbarkeit seines neuen 45nm Quad Core Opteron-Prozessors bekannt gegeben. Laut AMD bietet der Prozessor bis zu 35% mehr Leistung. Außerdem soll er im Ruhezustand 35% weniger Strom verbrauchen. Der Hersteller beteuert, dass vor allem in einer Zeit, in der die Entscheider unter starkem Kostendruck stünden, der neue Quad Core Opteron-Prozessor helfen könne, die Effizienz im Rechenzentrum zu erhöhen, die Leistung pro Wachstum zu steigern sowie die Komplexität durch innovative Virtualisierungsfeatures zu reduzieren.

Erwartet werden noch vor Weihnachten fast 30 verschiedene Plattformen für große und mittelständische Unternehmen, die auf dem 45nm Quad Core Opteron-Prozessor basieren, von führenden Serverherstellern wie Sun, Dell, FSC, HP oder IBM. Bislang wurde dieser Prozessor unter dem Codenamen "Shanghai" geführt. Randy Allen, Senior Vice President Computing Solutions Group bei AMD unterstreicht, dass man nun durch die reibungslose Entwicklung und Markteinführung des 45nm Quad Core Opteron-Prozessor nun die stärkste Leistung für x86 Server im Markt biete.

Gemeinsam mit den OEMs von AMD und den Businesspartnern adressiere man das Bedürfnis der Unternehmen, sich auf die Ergebnisse zu konzentrieren. Gleichzeitig gebe man den Kunden die Innovationen, die sie in Zukunft brauchten. Dieser verbesserte AMD Quad Core Opteron-Prozessor stelle den größten Sprung bei Leistung und Energieeffizienz für die Kunden seit der Einführung des weltweit ersten x86 Dual Core-Prozessors durch AMD vor vier Jahren dar. Allen ergänzte, dass der Quad Core Opteron-Prozessor die richtige Technologie zur richtigen Zeit sei.

Hocheffiziente AMD Opteron Pozessoren hat Europas zweitgrößter Webhoster Strato in dezidierten und virtuellen Servern integriert. Julien Ardisson, CTO der Strato Rechenzentrum AG sagte, dass man sich aufgrund der guten Leistung und des geringen Energieverbrauchs für diese Prozessoren entschieden habe. Man werde problemlos auf die neue Server Generation umsteigen, während in der die Energieaufnahme und Kühlungsanforderungen mehr oder weniger konstant blieben.
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/dv7Wfm
Veröffentlicht:18.11.2008 (1715 mal gelesen)
Tags:Hardware, Rechner, AMD
Olaf
18.11.2008 | 19.39 Uhr
Seit wann gehen Prozessoren in den Ruhestand??? Danke für den Lacher des Abends!
18.11.2008 | 20.23 Uhr
Danke für den Hinweis. Ist geändert. :-)

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?