Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 159 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

512 GB SSD-Drive von Toshiba

Man muss sich nicht allzu weit aus dem Fenster lehnen, um zu prophezeien, dass Solid-State-Drives (SSD) im Notebook- und Netbook-Bau die Zukunft gehört. Im Vergleich zu SATA-Festplatten, die schon lange in Desktop-Rechnern und Laptops verbaut werden, liegt ihr Vorteil vor allem in der Robustheit und - dies ist insbesondere für die kleinen Netbooks relevant - geringer Größe und Gewicht. SSD-Chips sind bei weitem nicht so anfällig für Erschütterungen - denen mobile Rechnern durchaus häufig ausgesetzt sind... Problem bislang: Die geringe Speicherkapazität, da SSDs im hohen Gigabyte-Bereich noch nicht in der Massenproduktion waren.

Das wird sich nun ändern. Toshiba hat für das Frühjahr eine neue Reihe Solid-State-Drives angekündigt. Das Flagschiff unter den Speicherchips weist ein Speichervolumen von 512 GB aus - eine neue Dimension. Die Produktionsserie wird mit Chips der Größe 256 GB, 128 GB und 64 GB komplettiert. Ab April 2009 soll die Toshiba-SSD-Reihe in die Massenproduktion gehen. Über Preise wurde noch nichts bekannt.

SSDs werden bereits in verschiedenen Netbooks verbaut wie beispielsweise dem Asus Eee PC der ersten Generationen. Beim Eee PC 901 beträgt die Kapazität der zwei integrierten aber lediglich 12 GB. Ein Solid State Drive mit 128 GB ist im Sony Vaio TT verbaut.
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/MtCz5V
Veröffentlicht:18.12.2008 (3040 mal gelesen)
Tags:Hardware, Notebooks, Speichermedien

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?