Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 194 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Fake-Rezensionen bei Amazon

Die Rezensionen von Computerbüchern bei amazon.de scheinen in großem Umfang mit Fälschungen durchsetzt zu sein. Nachdem das Thema schon auf diversen Newsportalen behandelt wurde, unter anderem im Januar 2008 bei Telepolis, meldete sich nun auch der Fachverlag Galileo Press zu Wort. An die 1.000 Fake-Bewertungen und Rezensionen sollen laut Galileo seit 2004 in Umlauf gebracht worden sein.

Die Fälscher gehen offensichtlich auf verschiedenen Wegen vor. Dabei ist die gezielte Negativbewertung eines Konkurrenten nicht einmal die häufigste Taktik. Nun werden laut Galileo ganze Verlage in Misskredit gebracht, und zwar durch gezielte positive (!) Bewertungen. Durch ihre inflationäre Anwendung soll bei Amazon-Usern der Eindruck entstehen, dass der Verlag diese selbst verfasst habe, um seine Produkte in besseres Licht zu rücken. Besonders negativ wirkt sich aus, dass die Fälscher teilweise einfach alte Positivbewertungen einige Wochen oder Monate später 1:1 kopieren und neu einstellen.

Galileo geht von einem einzelnen Autorenpaar aus, das diese Kampagne zu verantworten hat. Nun soll Amazon handeln, etwa Rezensionen nur solchen Usern ermöglichen, die bereits mindestens ein Produkt gekauft haben. Ob dies jedoch irgendetwas bewirken kann, ist mehr als fraglich.
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/os24GX
Veröffentlicht:19.02.2008 (1848 mal gelesen)
Tags:Literatur, Kritik

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?