Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 309 User online
© 2014 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Kampf um Publicity: Patzer als Marketing-Strategie?

Geht euch das auch so?! Da hört man ständig Neues von bestimmten Firmen - positiv wie negativ - und fragt sich, ob das zur Marketing-Strategie gehört oder nicht?! Beispiel: Wir haben in den letzten Wochen viel von Wunderkit berichtet. Kein Wunder, so gab es doch fast jede Woche Updates. Schon mit Veröffentlichung von Wunderlist letztes Jahr, konnten sich die "Wunderkinder" einen großen Fan- und Userkreis aufbauen.

Dieses Jahr dann die Ankündigung der Beta-Version von Wunderlist, dann die große Veröffentlichung mit Bekanntgabe des Preismodells und dann pünktlich zum Valentinstag die Hiobsbotschaft, dass Wunderkit (beinahe) kostenlos bleibt. Fazit: Viel Publicity und weitere zufriedene User. Marketing, das funktioniert. Aber wohl auch dank der großartigen Designer der Wunderkinder. Da werden bei den Usern schon Sympathie-Punkte allein der Optik wegen gesammelt.

Eine ganz andere Geschichte lieferte Path - eine Network-App. Sie bestach allerdings nicht durch positive Meldungen, vielmehr entfachte sie einen Skandal, da die App Daten aus dem eigenen Telefonbuch speicherte. Trotzdem war sie gerade deshalb präsent, sorgte für jede Menge Publicity und neue Userzahlen.

Was also sind absichtliche Marketing-Strategien und was nicht?
Im Klonblog gibt es dazu einen interessanten Artikel zu lesen.


Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/OjjiBS
Veröffentlicht:20.02.2012 (1149 mal gelesen)
Tags:News, Werbung, Marketing

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?