Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 254 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Apple drittgrößter Handyhersteller nach Nokia und Samsung

Apple steigert weiter seinen Umsatz und Gewinn und hat sich im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2008 dank 6,9 Millionen verkaufter iPhones in den vergangenen drei Monaten zur Nummer 3 der weltweiten Handyhersteller aufgeschwungen. Nur noch Nokia und Samsung liegen vor dem Emporkömmling in dieser Sparte.

Apple setzte in Quartal 4 insgesamt 7,9 Milliarden Dollar um. Das sind rund 440 Millionen Dollar mehr als im vorherigen Dreimonatszeitraum, als es 7,46 Mrd. US-Dollar waren. Im vierten Quartal wurden 6,22 Milliarden umgesetzt. Apple spricht von einem Nettogewinn von 904 Millionen US-Dollar oder $ 1,01 pro Unternehmensaktie.

Neben der Computersparte (Apple verkaufte im vierten Quartal rund 2,6 Millionen Mac-Computer) und den Multimedia-Playern (mehr als 11 Millionen iPods gingen über die Ladentheken) avancierte der Mobilfunksektor zum dritten Standbein für das kalifornische Unternehmen. Knapp 6,9 Millionen iPhones wurden im Juli, August und September verkauft. Mit 4,6 Milliarden Dollar Umsatz liegt Apple bei Mobiltelefonen nach eigenen Angaben nun an Rang 3 hinter Marktführer Nokia ($ 12,7 Mrd.) und Samsung (5,9 Mrd.). Besonders befriedigend für Apple-CEO Steve Jobs: Der Blackberry-Hersteller RIM wurde bei Umsatz und verkauften Geräten überflügelt.

Apple hat sich also in der Riege der Mobilfunkhersteller etabliert. Genauso wie es Deutschlands mächtigster Blogger prophezeit hatte... Oder auch nicht.
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/5y2i0O
Veröffentlicht:23.10.2008 (1554 mal gelesen)
Tags:Apple, Telefonie, Business

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?