Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 198 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Apple zieht iPhone-App "Baby Shaker" zurück

Eine Milliarde Downloads machen nicht gegen Kritik immun. Nach dem groß gefeierten Rekord nach nur neun Monaten des Bestehens fehlt nun ein Programm im Apple App Store. Das Unternehmen hat die umstrittene "Baby Shaker"-Applikation aus dem Sortiment des App Store entfernt, nachdem besonders in den USA eine heftige Kontroverse um das Schüttelspiel entstanden war. Stein des Anstoßes ist das sogenannte Schüttelsyndrom (englisch: "Shaken Baby Syndrome"), das in dem Spiel auf politisch unkorrekte Art und Weise thematisiert worden sei.

"Die Applikation ist sehr verletzend und hätte keine Aufnahme in den App Store finden dürfen," sagte ein Apple-Sprecher gegenüber Macworld. Bei dem Spiel ging es darum, ein schreiendes Baby durch Schütteln des iPhones zur Ruhe zu bringen. Die Kritiker bemängelten, dass in der Realität heftiges Schütteln eines Babys zu schweren Schäden und inneren Blutungen führen kann. Der rechtsmedizinische Begriff hierfür ist "Schütteltrauma."

Ob die Macher der Applikation diesen juristischen Kontext im Hinterkopf hatten, ist mehr als fraglich. Die Verfechter der App beriefen sich darauf, dass das Baby-Spiel humorvoll gemeint sei. Der Streit ist nun beendet, Apple hat die "Baby Shaker"-App wohl vor allem wegen der schlechten Presse, die die Milliarden-Feierlichkeiten nicht trüben soll, umgehend zurückgezogen.
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/8EYftG
Veröffentlicht:24.04.2009 (2834 mal gelesen)
Tags:Apple, Kritik, iPhone, Apps

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?