Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 97 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

McDonald´s wird „grün“

Die amerikanische Fastfood-Kette McDonald"s ändert demnächst eines der wichtigsten Wiedererkennungsmerkmale des weltweit agierenden Unternehmens: die Farbe Rot.

Das charakteristische Rot, auf denen das gelbe M der Fastfoodkette prangt, soll schon bald grün "leuchten". Das kündigte jetzt Holger Beeck in der "Financial Times Deutschland" an, seines Zeichens stellvertretender Deutschlandchef von McDonald"s. Auch im Außenbereich wolle man "mit viel Grün statt Rot" neue Akzente setzen. Dies solle unter anderem auch "Respekt vor der Umwelt" signalisieren. Dabei bleibt das Grün zunächst nicht viel mehr als Fassade. Denn mal ganz abgesehen von dem Problem der massenhaften Tierhaltung steht die erfolgreichste Fastfood-Kette der Welt nach wie vor heftig in der Kritik.



Laut der Verbraucherorganisation Foodwatch wird bei McDonald"s zum Beispiel immer noch kein gentechnikfreies Futter für die Rinder verwendet, aus dem Burger entstehen - obwohl die Endprodukte durch gentechnikfreies Futter lediglich ein bis zwei Cent pro Stück teurer wären. Auch das Rainforest Alliance Siegel (RA), mit dem Kaffee bei McCafé ausgezeichnet ist, steht in der Kritik, nicht mit vergleichbaren Gütesiegeln konkurrieren zu können. Die RA-Richtlinien gelten als zu undurchsichtig, zum Beispiel reichen 30 Prozent Bestandteile aus zertifizierten Betrieben aus, um das Siegel zu bekommen - anderswo sind es 100 Prozent.

Derweil ist McDonald"s weiter auf Erfolgskurs: Das "Grün" ist nur ein Baustein einer Fülle von neuen Maßnahmen. Dabei gilt Deutschland als Vorreiter für Neuerungen. Beeck kündigte die Eröffnung von rund 40 neuen McDonald"s-Restaurants für das kommende Jahr an. Im Jahr 2010 soll es auch erstmals ein völlig eigenständiges McCafé geben. Darin werden exklusive neue Angebote getestet. Auch die Öffnungszeiten sollen vielerorts länger werden. Bisher öffnen rund ein Fünftel der deutschen McDonald"s Restaurants rund um die Uhr.
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/e6jTQq
Veröffentlicht:24.11.2009 (4023 mal gelesen)
Tags:News, Logo
26.11.2009 | 13.01 Uhr
Augenwischerei – wie wäre es mit echten "grünen" Maßnahmen!?!?
Sascha Glaser
26.11.2009 | 14.37 Uhr
Finde das ist eine wirklich drastische Änderung. Ob das beim Kunden so gut ankommt?
Gerade das Rot hat für mich immer das FAST-Food unterstrichen.

Andererseits funktioniert grün und gelb bei Subway ja auch :-)
26.11.2009 | 16.37 Uhr
Ja, so kann man auch sein Image aufzubessern versuchen. Ach ja, die Farbe Grün muss ja für alles Mögliche und Unmögliche herhalten. Mit Umweltbewusstsein hat McDonalds deswegen sicherlich nicht mehr als bisher im Sinn. Also, fleißig weiter boykottieren!
28.11.2009 | 14.00 Uhr
seitdem ich bei McDonalds esse, hab ich pickel in der fresse :)
17.10.2010 | 20.12 Uhr
Die Änderung der Farbe von rot in grün macht noch lange keinen Imagewechsel aus. Hier muss sich Mc Donalds noch einiges einfallen lassen, um auch zu zeigen, dass sie was ändern.

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?