Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 339 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Olympus E-620: DSLR-Kamera mit 12,3 MP und Bildstabilisator

Olympus stellt mit der E-620 eine neue Spiegelreflexkamera mit 12,3 Megapixeln, schwenkbarem Display und integriertem Bildstabilisator vor. Von der Ausstattung her eine Mischung zwischen Einstiegs- und Semiprofi-Kamera, steckt sie in einem sehr kompakten Gehäuse und wiegt nur rund 500 Gramm. Die Olympus E-620 soll Ende April auf den Markt kommen und als Body-Only rund 750 Euro kosten.

Die 12,3 Megapixel-Kamera hat einen kompakten Four-Thirds-Sensor, der 17,3 x 13 mm misst. Die interne Bildstabilisierung gleicht Wackelbewegungen bei der Aufnahme aus und funktioniert mit allen Wechselobjektiven. Der Autofokus greift auf insgesamt sieben Sensoren zu. ISO 100 bis 3.200 wird unterstützt.

Das Display der Olympus E-620 ist komplett schwenkbar und kann auch neben das Gehäuse ausgefahren werden. Es ist 2,7 Zoll groß und löst insgesamt 230.000 Bildpunkte auf. Live-View wird unterstützt. Olympus hat der Kamera mehrere Filtereffekte zur Verfremdung de Fotos spendiert. Auch eine automatische Funktion zum Erstellen von HDR-Bildern ist vorhanden; sie macht drei unterschiedlich belichtete Aufnahmen und legt diese übereinander.

Mit der E-620 bringt Olympus eine ambitionierte Kompakt-DSLR-Kamera auf den Markt, die sowohl für Einsteiger als auch fortgeschrittene Fotografen interessant sein dürfte. Je nach Objektiv-Kit kostet die Kamera zwischen 750 und 950 Euro.
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/A7pFvF
Veröffentlicht:25.02.2009 (6801 mal gelesen)
Tags:Fotografie, Kameras, DSLR
25.02.2009 | 08.58 Uhr
Jedes Jahr ein neues Modell mit nur winzigen Änderungen,,,, irgendwie ärgerlich. Ich hatte letztes Jahr mir die 420 zugelegt, Nun empfehlen kann ich sie nicht, liegt mir zwar gut in der kleinen Frauenhand, weil schön klein aber mit der Bildquali und dem lahmen zuweilen unfähigem AF eine Zumutung, besonders im Dämmerlicht oder bei Makro. Nun nutzte ich Sie manuell, ausser bei Schnappschuss (gestaltet sich aber auch dort zickig) Ach hatte ich doch eine Möglichkeit meine A1 von Canon digital arbeiten zu lassen ;) , allein die Linsen waren schon von besserer Quali.

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?