Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 248 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

iPhone Princess: Luxus-Handy mit Diamanten

Das iPhone ist seit seiner Veröffentlichung ein heiß begehrtes Objekt, trotz seines stolzen Preises. Aber es geht auch noch exklusiver. Der Juwelier Peter Aloisson aus Österreich hat zwei iPhone-Modelle kreiert, die ein klein wenig teurer sind als die Standardausfertigung von Apple. Grund: Sie sind mit bis zu 347 Diamanten besetzt. Bis zu 120.000 Euro kosten die iPhones für die Superreichen...

Eine etwas günstigere Variante ist das iPhone „Brilliants only“. Es ist bereits für 45.000 Euro zu haben... 6,42 Karat hat diese Ausführung und ist mit einem speziellen Rahmen aus 18-karätigem Weißgold ausgestattet und mit 347 brilliant geschliffenen Diamanten besetzt. Für das iPhone „Princess“ muss man dagegen etwas tiefer in die Tasche greifen. Neben Brillianten finden sich hier auch Princess-Diamanten wieder.

Den österreichischen Juwelier Peter Aloisson zeichnet laut Eigenaussage „die Kunst, Spielerei und Juwelen zu verbinden“ aus. Bereits 1998 besetzte er das erste Handy mit Diamanten und kreierte das 25-karätige Crypto Smartphone von JSC Ancort. Seine handgefertigten Edel-Modelle basieren u.a. auch auf Modellen von Nokia, Motorola und Sony Ericsson.

Bild: © Yellow Jacket Design House GesmbH / Peter Aloisson
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/kySIus
Veröffentlicht:25.03.2008 (2993 mal gelesen)
Tags:Apple, Telefonie, Produktdesign, Kurioses

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?