Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 325 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Nun doch als iPhone App: E-Book-Reader Eucalyptus

Zehntausende Applikationen gibt es bereits im Apple App Store. Doch der iPhone-Hersteller trägt Sorge, dass keine Anwendungen den Weg in sein Sortiment finden, die das Image des Konzerns und seines beliebtesten Produkts beschädigen könnten. Apples Sorge mutet bisweilen absurd an. So beispielsweise im Hickhack um den E-Book-Reader Eucalyptus, der erst nicht und nun doch für den App Store zugelassen wurde.

Der Grund für die anfängliche Weigerung von Apple, Eucalyptus in den App Store aufzunehmen, war die Tatsache, dass man über das Programm unter anderem Zugriff auf das Kamasutra hat. "Ungeeignete sexuelle Inhalte" seien das, wie es aus Unternehmenskreisen hieß. Eucalyptus greift auf das Gutenberg-Projekt zu, das mehr als 20.000 Werke zusammen getragen hat, die keinem Urheberrechtsschutz unterliegen. Dazu gehört auch das fast 2000 Jahre alte indische Liebesbuch. Apple hatte offenbar zunächst Bedenken, die Inhalte (die allerdings seit Jahren bereits für jedermann zugänglich im Gutenberg-Projekt vorhanden sind) über das iPhone abrufbar zu machen.

Der Entwickler von Eucalyptus, Jamie Montgomerie, trug selbst zum Sinneswandel bei Apple bei, indem er die Web-Öffentlichkeit mit einem Eintrag in seinem Blog auf die Ablehnung seines Programms hinwies. Daraufhin rief ihn ein Apple-Verantwortlicher an. Resultat: Eucalyptus ist für Euro 7,99 nun im Apple App Store verfügbar.
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/io0oip
Veröffentlicht:25.05.2009 (2351 mal gelesen)
Tags:Apple, iPhone, Apps, E-Book-Reader
26.05.2009 | 13.05 Uhr
Also manchmal könnte man schon den Eindruck gewinnen, ,dass Apple absichtlich seine User dazu bringen will, ihre IPhones zu jailbreaken...
Das Argument ist ja wohl wirklich absolut lächerlich - dann dürfte man wohl auch keinen Internet-Brwoser drauf geben, damit könnte man ja auch an "Ungeeignete sexuelle Inhalte" kommen.

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?