Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 149 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Logo-Inspiration: Designer und andere Kreative

Designer sind ja nicht nur immer diejenigen, die sich für ihre Kunden auf Inspirationssuche begeben. Auch sie selbst benötigen ein Logo als Teil des visuellen Erscheinungsbildes. Deshalb gibt es heute speziell für die Kreativen eine Sammlung mit passenden inspirierenden Ideen.

Alle Logos gefunden bei brandstack.com.


Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/HurSsM
Veröffentlicht:26.05.2011 (4721 mal gelesen)
Tags:Inspiration, Logo, Design
26.05.2011 | 17.14 Uhr
Schade, daß Brandstack als Quelle herhalten muß. Denn die dortigen Beiträge haben mit Design im eigentlichen Sinne - also der Antwort auf eine Fragestellung - nichts zu tun, sondern sind mehr oder weniger beliebige Zufallsprodukte, die unabhängig von realen Kunden entstehen.
02.06.2011 | 12.18 Uhr
dennoch sehr kreative sachen dabei...
02.06.2011 | 15.19 Uhr
klar, wär ja auch komisch, wenn die "unkreative" Sachen ins Schaufenster legen täten…
wenn wir aber davon ausgehen, dass bei grafiker.de die meisten in der Praxis Geld mit Kreativem verdienen wollen – dann ist die Auswahl praxisfern; wir wissen alle, dass das "Kreative" bei nem Auftrag höchstens die halbe Miete ist. OK, brandstock mag als theoretische zusätzliche Einnahmequelle "für unbenutzte Konzepte" fungieren; in echt ist es aber direkte Konkurrenz und sogar Entwertung der kreativen Arbeit an sich. Denn hier gibts ja schon beliebig viele Ergebnisse eines in der Praxis meist langen Prozesses – umso schwerer, einem Kunden klar zu machen, wieso er 1. nicht da einfach was einholen soll wie Kaffe beim Aldi, und 2. jede Menge Stunden zahlen soll, wenns doch ebenso schicke Sachen für ne Pauschale gibt. Oder, bin ich da nur auf´m falschen Fuß erwischt?
Entsprechend kann ich nämlich nicht so richtig nachvollziehen, wieso diese talentierte-Praktikanten-ABM-Arbeiten hier so auftauchen, als wären die mehr wert, als eben das: Zusammenhanglose Ideen fertig ausgearbeitet, ohne dass es was mit Kunden / Aufträgen / Erfolg / Praxisnähe zu tun hat. – Allerdings hab ich auch die Einleitung nich gelesen ... Yo, als inspririerende Ideen tauglich (mehr oder weniger). Nur: Es SIND Angebote! Da könnte ein "Kreativer" hingehen, und sich´n Logo Brand kaufen… Schon irgendwie völlig am Markt vorbei, oder? (gut ist sowas höchstens für Werbe-Konzerne, die eine weitere von zig Unteragenturen gründen, auf die Schnelle – nur gerade die haben ja jede Menge Durchhängerzeiten, wo sie ihre unbezahlten Diplom-DesignerInnen dran setzen könnten, was Schickes zu machen. Also: Wer könnte Abnehmer sein? Anders: Wo ist der Markt, die Relevanz, der Praxiswert?)
02.06.2011 | 22.21 Uhr
Da hast du natürlich Recht. Ein fertiges Logo kaufen, davon halte ich auch nicht viel. Ich richte ja mein Unternehmen dann nicht nach dem Logo aus, sondern brauche ein Logo, das zu meinem Unternehmen passt.

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?