Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 150 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Druckveredlung für transparente Visitenkarten: Businesscards EXPRESS

Langweilige Business Cards hat sicherlich jeder schon zur Genüge in Händen gehalten. Leider ist es so, dass die allermeisten Kärtchen ob ihres allzu gewöhnlichen Designs und der immergleichen Verarbeitung höchstens ein paar Minuten im Gedächtnis bleiben - und alsbald unbeachtet entsorgt werden. Transparenz fällt dagegen auf und bleibt haften. Der Online-Dienst Businesscards EXPRESS spezialisiert sich auf durchsichtige Visitenkarten aus PVC - und veredelt auf Wunsch die Oberfläche der Karten, um einen edleren Look zu erzeugen.

Bei Businesscards EXPRESS können die persönlichen Visitenkarten per Prägefoliendruck in Gold oder Silber auf kristallklarem, transparent-satinierten und weißem PVC gefertigt werden. Diese Technologie eröffnet in Verbindung mit dem verwendeten UV-Offsetdruck neue Gestaltungsmöglichkeiten. Businesscards EXPRESS will dabei die Bandbreite von "schlicht und elegant" bis "extravagant und poppig" abdecken.

Als Grundmaterial für die zu veredelnden Visitenkarten dient PVC mit einer Stärke von 300 und 400 micron. Bei den halb-transparenten und weißen Business Cards werden Folien mit 300 micron verwendet, bei den kristallklaren Ausfertigungen Folien mit 400 micron. Damit haben diese Visitenkarten eine ähnliche Stärke wie traditionelle Visitenkarten aus hochwertigem Karton und erinnern nicht an sogenannte "Plastikkarten".


Thema Umweltschutz

PVC als Material ruft bei einigen Umweltbewussten Bedenken hervor. Dieses thematisiert Businesscards EXPRESS auf der Hilfeseite. Dort heißt es:

"Wir haben uns auf den Druck auf PVC spezialisiert, objektiv betrachtet nicht das umweltfreundlichste Material. Daher sind wir bemüht den Verarbeitungsprozess so umwelt- und ressourcenschonend wie möglich zu gestalten. So macht z.B. die UV-Offset-Technologie die Verwendung von Lösungsmitteln weitestgehend unnötig."

Businesscards EXPRESS weist ebenfalls darauf hin, dass der Erdölanteil bei PVC geringer als bei anderen Plastikarten ist. Auch würden die prägnanten Visitenkarten generell von den Empfängern pfleglicher behandelt, also nicht so schnell und oft weggeworfen wie Papierkärtchen: "Prinzipiell sind wir der Ansicht, dass der beste Umweltschutz der achtsame Umgang mit und die bewusste Verwendung aller uns zur Verfügung stehender Mittel ist."
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/Mu7C0A
Veröffentlicht:27.01.2009 (9038 mal gelesen)
Tags:Business, Design, Online-Dienst
Brigitte Boßmeyer
27.01.2009 | 07.18 Uhr
Hi, die Plastikkarten von Businesscard Express und anderer Hersteller kann man sehr gut vergleichen auf www.printindex.de. Im index findet man auch viele andere Drucksachen und kann recht gut vergleichen.

Gruß

Bri
Sebastian Bayer
29.01.2009 | 17.30 Uhr
Gibt es vergleichbares wie Printindex für Folien, Banner und Co? Das wäre sehr interessant.

Ist Printindex noch in der Aufbauphase? Ich konnte nicht mal die Anzahl der Seiten bei Flyern festlegen und bei 100000 Stk wurde nichts gefunden...naja. Ansonsten eine super Idee, die mir sehr oft das Leben erleichtern würde!

LG

Sebastian
16.11.2010 | 11.57 Uhr
Ich finde das Design einfach genial. Halt außergewöhnlich.. finde ich auf jeden fall sehr gut :-)

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?