Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 120 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

„Schwule“ statt „Schule“ - peinlicher Druckfehler

Für alle Grafiker, die sich unter dem Begriff "Fehler in der Druckvorstufe" nichts vorstellen können, ein sehr plastischer Fall aus der Praxis! Mein Beispiel fällt wohl in die Rubrik "Dumm gelaufen": Weil sich in die Begleithefte der Stadt Düsseldorf zum Eurovision Song Contest (ESC) ein winziger Buchstabenfehler eingeschlichen hat, müssen nun alle zurückgerufen werden. Der Grund: In 100.000 Heften steht auf Seite 45 "Aktionstag der Schwulen" anstatt "Aktionstag der Schulen".

Ein Minifehler mit Riesen-Auswirkungen: Denn von der peinlichen Panne sind nicht nur die 65.000 deutschen Hefte für Touristen des Grand Prix betroffen, sondern auch weitere 35.000 englische. Dort wurde der "schwule" Druckfehler sogar übersetzt - wörtlich in "Gays Day of Action". Was für Spott, Häme und allgemeine Belustigung sorgt, ist für die Verantwortlichen, die Marketing- und Tourismus GmbH, alles andere als lustig: Als der fatale Fehler vergangene Woche auffiel, wurden die Hefte gestoppt.

Passagen mit Aufklebern überdeckt
Das Problem: Weil ein Neudruck in der Kürze der Zeit nicht mehr möglich ist, müssen nun in allen 100.000 Begleitheften die "schwulen" Passagen mit einem Aufkleber überdeckt werden. Doch ein Fehler kommt selten allein: So hat sich auf dem Deckblatt der englischen Version zu allem Überfluss ein weiterer Fehler eingeschlichen: Statt "Welcome to Dusseldorf" steht dort "Wielcome to Dusseldorf". Mit schwarzem Stift wird das nun überpinselt.

Wie hoch der Schaden für den verpatzen Druck ausfällt, darüber schweigen sich die Verantwortlichen aus. Fest steht nur: Die "Schwulen"-Panne zeigt, wie schnell ein Druckauftrag schieflaufen kann.

Versicherung übernimmt Kosten - auch bei grober Fahrlässigkeit
Bleibt für die Marketing- und Tourismus GmbH also nur zu hoffen, dass sie durch eine spezielle Vermögensschadenhaftpflichtversicherung (auch Media-Haftpflicht genannt) für Fehler in der Druckvorstufe und damit verbundenen Kosten wie das Überkleben und Schwärzen der falschen Inhalte abgesichert ist - falls die Stadt Düsseldorf nun mit Schadenersatzansprüchen auf sie zukommt. Eine Media-Haftpflicht übernimmt die Kosten für derartige Schäden inklusive der professionellen Schadenabwicklung. Und das auch, wenn der Fehler auf grobe Fahrlässigkeit zurückzuführen ist.

Ob das in diesem Fall so war, bleibt reine Spekulation - zumindest aber haben die Verantwortlichen nun die Lacher auf ihrer Seite. Hoffen wir, dass unserer Lena am Grand Prix-Entscheidungsabend das Gleiche passiert - zumindest was die Stimmen vieler Anrufer angeht.


(Bildquelle: aboutpixel.de / Zeitschrift © Andreas Dittberner)
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/CJQcqW
Veröffentlicht:28.04.2011 (3827 mal gelesen)
Tags:Kurioses, Druckerei, exali, Versicherung
07.05.2011 | 09.52 Uhr
Echter Mist fuer die Betroffene Firma.
... aber lustig ist es schon :D
15.11.2012 | 10.27 Uhr
also ich lese immer "... D u s s e l dorf" ;-)

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?