Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 162 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Typo-Tattoos von Mrs. Eaves

Derzeit treibt eine mysteriöse Dame im Web ihr Unwesen. Sie nennt sich Mrs. Eaves, kommt offensichtlich aus dem australischen Sydney und hat vor allem durch ihre per Video dokumentierte Selbstbeschreibungs-Aktion (siehe unten) auf sich aufmerksam gemacht. Acht Stunden soll es gedauert haben, das Eigen-Graffiti anzubringen, drei Eddings will Fräulein Eaves dabei verbraucht haben. Und erst nach drei Bädern und zwei Duschen war die Haut wieder porenrein…

Auch ein Typo-Blog betreibt die Gute seit Dezember letzten Jahres, auf dem sie zumeist fotografisch entdeckte Font-Fundstücke präsentiert. Nach eigenen Angaben ist das Video Teil einer Kampagne für designierte Graffiti-Flächen (Motto: "Write here, right now!"). Der Fontblog mutmaßt über verschiedene virale Kampagnen. Wir zucken die Achseln und schauen uns den sehenswerten Clip noch ein paar Mal an…

Bei vielen wird die Aktion von Mrs. Eaves Erinnerungen an den Wiener Grafiker und Typographen Stefan Sagmeister hervorrufen, der sich einst mit in die Haut eingeritzten Botschaften ablichten ließ. Im Interview mit dem Kunstmagazin art sagte er dazu: "Zu dieser Zeit ging es im Design um den Prozess. Indem ich mir den Text in die Haut ritzte, war die Entstehung des Posters nachvollziehbar, jede Pore war sichtbar. Man sah, dass die Narben echt waren und nicht mit dem Computer erzeugt."
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/n79Gfq
Veröffentlicht:28.07.2008 (8698 mal gelesen)
Tags:Typo, Kurioses, Video
28.07.2008 | 13.05 Uhr
super kreativ die Dame! wer wär da nicht gern die Seife :-]
28.07.2008 | 16.36 Uhr
Erinnert mich zu sehr an den Nike-Spot: http://video.aol.com/video-detail/nuevo-...
28.07.2008 | 17.01 Uhr
schön.
31.07.2008 | 08.58 Uhr
Schöne Idee und gut umgesetzt, leider sieht man in dem Video ganz klar, wie die Umwelt auf andere eingeht: Gar nicht...
Schade eigentlich...

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?