Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 300 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Apple platzt aus allen Nähten

Steve Jobs und seinen Mitarbeitern wird es zu eng im Apple-Hauptquartier in Cupertino. Grund ist die gewaltige Expansion des Unternehmens im letzten Jahr - über 12 000 neue Mitarbeiter wurden eingestellt.

Jetzt wird´s also eng, also sucht man sich neuen Raum. Wie praktisch, dass das Hewlett-Packard-Team gleich nebenan arbeitet. Da kann man ja mal nachfragen. So geschah es auch und schon war Apple um 400.000 Quadratmeter größer - die Büroflächen schnell mal verdoppelt. Nicht verwunderlich, dass Apple damit der größte Grundstückseigentümer in Cupertino ist. Den Leuten von HP störts wenig, wollten sie doch ohnehin den Standort im Silicon Valley verlassen - und bei 300 Millionen Dollar kann man auch schlecht nein sagen, so schätzen jedenfalls Immobilienmakler den Wert des Grundstückes.

"Wir belegen jetzt 57 Gebäude in Cupertino und unser Campus platzt aus allen Nähten. Mit diesen Büros haben wir mehr Platz für unsere Mitarbeiter, während wir weiter wachsen", so Steve Dowling von Apple zu MercuryNews.com. Dass am Geld nicht gespart werde muss, zeigen diese Zahlen: Letztes Jahr gab Apple die Investitionsausgaben mit 2,6 Milliarden US-Dollar an, im nächsten Jahr soll dieser Betrag bei 4 Milliarden US-Dollar liegen. Davon sollen etwa 600 Millionen US-Dollar in den Ausbau von Apples Ladenkette fließen.

Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/TiRHCy
Veröffentlicht:30.11.2010 (1583 mal gelesen)
Tags:News, Apple, Statistiken

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?