Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 254 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Belkin TuneCast 3 FM Transmitter für MP3-Player, Apple iPod etc.

In der Regel stellen wir in dieser Kategorie technische Geräte und andere Produkte vor, die uns für den Einsatz im professionellen Kreativbereich oder auch im privaten Umfeld unserer Leser empfehlenswert erscheinen. Heute machen wir eine Ausnahme. Denn selten testet man ein Produkt, das auf derart eindrucksvolle Weise ein Plädoyer gegen sich selbst hält wie es der TuneCast 3 FM-Transmitter von Belkin vermochte.

Mit dem TuneCast kann man Musik vom iPod oder sonstigen MP3-Player per Funk über eine FM-Frequenz aufs Autoradio oder jeden beliebigen sonstigen Radioempfänger drahtlos und mit guter Qualität übertragen. Das jedenfalls ist der Anspruch dieses günstigen Geräts (Kostenpunkt: rund 25 Euro). In der Praxis klappt das leider ganz und gar nicht. Mit dem iPhone 3G haben wir das gute Stück sowohl an Autoradio wie auch im heimischen Wohnzimmer in Gebrauch genommen.

Resultat im Auto: Nur wenn der TuneCast direkt vor das Radio gehalten wurde, war überhaupt ein Signal zu empfangen - an ein genussvolles Musikhören war wegen Rauschgeräuschen jedoch nicht zu denken. Sobald in der Umgebung weitere Störungen der Frequenz auftraten (Stromleitungen, Handyklingeln, andere Autos - immerhin recht wahrscheinliche äußerliche Einflüsse, wenn man nicht gerade durch Nordalaska rollt), war das Signal vollends dahin.

Nicht anders stellte sich die Situation im heimischen Wohnzimmer dar. Nur wenn der TuneCast 3 direkt auf die Antenne gelegt wurde (!) kam ein rauschfreies Signal zustande. In unserem Fall musste das iPhone hinter der Stereoanlage liegen... Irgendwie nicht so praktisch. Der Anschluss mit jedem noch so kurzen Kabel hätte die Flexibilität erhöht.

Ein, zwei Pluspunkte gab es immerhin auch. Dazu gehört die einfache Bedienung. Ein-Aus durch langes Drücken des Powerknopfs. Wenn der TuneCast keine FM-Geräte in der Nähe findet, schaltet er automatisch wieder ab. Schneller Wechsel von Stereo auf Mono und umgekehrt möglich. Die Kanalwahl (natürlich muss die Frequenz frei sein) ist auch einfach möglich. Einfach vorher beim Radio eine nicht belegte Frequenz wählen und diese auch beim TuneCast speichern. Fertig.

Durch die eklatanten Qualitätsmängel bei der Musikübertragung ist vom Kauf des Belkin TuneCast 3 dringend abzuraten! Wir hoffen, dass es sich bei diesem Gerät um einen Ausrutscher handelt. Belkin hat immerhin noch weitere, auf den ersten Blick interessante und hochwertige Produkte im Angebot. Wir bleiben am Ball und finden vielleicht noch ein Gerät von Belkin, das uns überzeugt. Bis dahin: Ohren zu und durch!
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/k58eS8
Veröffentlicht:10.10.2008 (3068 mal gelesen)
Tags:
Hersteller
:
Sonstige
Preis
:
25,- €
Hat noch keine Bewertung erhalten
juset98
16.02.2009 | 06.23 Uhr
Funktioniert das Geraet auch mit dem neuen Samsung? P3 oder so heisst der

mangan
17.04.2009 | 13.48 Uhr
Ich hab das Teil gekauft, weil ich diesen Bericht nicht gelesen habe.
Mein Problem ist gar nicht mal so sehr die geringe Sendestärke, sondern die auch hier gepriesene Auschaltfunktion. Am Ipod stelle ich auf drei/viertel Lautstärke ein, aber der Sender schaltet ab, weil das Eingangssignal zu schwach ist. Wenn ich es auf Maximum stelle geht es, aber nicht immer.
Und gerade wenn der Podcast etwas leiser aufgenommen ist, stellt man auf ipod maximal und am Radio dann etwas lauter.
Dann macht der Belkin3 einen sehr lauten unangenehmen Signalton und er schaltet sich ab, obwohl es eigentlich ganz gut hörbar war.ÄTZEND kann ich da nur sagen!
Ralf
03.01.2010 | 15.16 Uhr
Bei mir schlatet der Belkin sich auch immer automatisch ab. Ebenfalls mit dem unangenehmen, lauten Signalton.
Beim Betrieb mit dem IPhone ist das Belkin eine Katastrophe - beim Betrieb mit dem IPod eine mittlere Katastrophe!
Wer was Gescheites will, der sollte sich nicht mit Belkin beschäftigen!

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?