Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 212 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Sennheiser HD 438 Stereo-Kopfhörer

Von Sennheiser hatten wir ja schon einmal den ein oder anderen Kopfhörer bzw. Stereo-Headset im Test. Zum Einen den Sennheiser HD 595, sowie eine etwas kleinere Klangversion - die MM 50iP fürs iPhone mit Headset. Jetzt haben wir uns die Sennheiser HD 438 angenommen, um sie auf Klang und Tragekomfort zu prüfen.

Die zunächst sehr massig wirkenden ohrumschließenden Kopfhörer bringen mit Kabel allerdings nur magere 194g auf die Waage. Damit sind sie optimal für den mobilen Einsatz konzipiert. Die größenverstellbaren Verbindungsbügel sowie die Außenform der Ohrstücke sind in schwarz gehalten, die Kopfhörermuscheln unseres Testmodells sind außen mit Kunstoff verarbeitet und erinnern mit diesem Design etwas an frisch geputzte Alufelgen:o). Vielleicht nicht Jedermanns Geschmack, aber dennoch eine attraktive, auffallende Optik, die Sennheiser da bietet. Nach innen sind die Muscheln mit Leder abgesetzt, um eine perfekte Passform an den Kopf zu bieten. Ebenfalls findet man Ledereinsätze am oberen Teil des Verbindungsbügels, die die optimale Passform zusätzlich unterstützen.



So nun zu den wahren Fakten: Packen wir´s an bzw. aus. Zum Lieferumfang von Sennheiser gehören neben den Stereo-Kopfhörern 2 (einseitige, steckbare) OFC-Kabel in unterschiedlichen Längen: einmal 1,4m und einmal in der 3m-Variante. So kann man selbst seine Art des Hörvergnügens wählen - ob zuhause faul auf der Couch zu seiner Lieblingsmusik zu chillen oder schnell an iPod, iPhone oder MP3-Player anstöpseln und ab nach draußen. Eine praktische Angelegenheit wie wir finden. Sennheiser legt hier großen Wert auf die Optimierung der mobilen Endgeräte.

Jetzt aber Kopfhörer auf und Kabel ran an den iPod. Was sofort auffällt: Die ergonomisch geformten Kopfhörermuscheln sitzen super auf den Ohren und umschließen sie komplett. Die Kopfhörer schließen dicht am Kopf ab und die Lederabdeckung der Muscheln bieten ein angenehmes Tragegefühl. Das Hörerlebnis ist ein ganz anderes, der Bass klingt wesentlich besser als mit kleinen Ohrstöpseln. Dies liegt dann wohl an den sogenannten Neodym-Magneten, wie ich später nachlese. Dennoch verspricht die Bass-Leistung nicht hundertprozentig das, was uns zunächst versprochen wurde. Die Töne, die aus den Kopfhörern trällern sind sehr höhenlastig.

Von der Außenwelt bekommt man bei normaler Lautstärke schon nichts mehr mit, so gut ist die Dämmung nach außen. Aber man wird auch nicht schief von Passanten angeguckt, da nur ich meine Musik höre - dank der geschlossenen Ausführung. So kann es auch mal vorkommen, dass man von Freunden, die einen von weitem erkannt haben, nicht mit einen freundlichen Morgen-Gruß begrüßt wird, sondern sie eher mit anderen Mitteln auf sich aufmerksam machen müssen - z.B. mit ´nem Schlag auf die Schulter. Als sie dann neben mir stehen, sehe ich wie sich ihre Lippen bewegen, aber um zu verstehen, was geredet wird, muss ich mich erstmal meiner Kopfhörer entledigen. Die Abschirmung erweist sich im Test also nicht in allen Situationen als günstig - ich muss die Kopfhörer öfter mal absetzen, um überhaupt das Gefühl zu haben, dass um mich herum Leben existiert:o).

Dies soll jedoch unser Fazit nicht groß beeinträchtigen: Die Sennheiser HD 438 sind optimal für den Hörgenuss unterwegs konzipiert. Für den Preis von derzeit 58,45 EUR bekommt man hier einen stilvollen Stereo-Kopfhörer mit ausreichenden Ton-Erlebnis und optimaler Abschirmung nach außen.

Jetzt bei Amazon bestellen!
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/k58eS8
Veröffentlicht:14.12.2009 (3687 mal gelesen)
Tags:Musik, Externe Geräte, Sennheiser
Hersteller
:
Sonstige
Preis
:
Hat noch keine Bewertung erhalten
14.12.2009 | 19.35 Uhr
Ich lauf auch jeden tag mit den HD 595 rum
Sennheiser kopfhörer sind das beste was man kaufen kann

Allerdings war bei meinen 3 meter kabel dabei und die mussten gekürzt werden auf etwa 75 cm damit ich nicht überall dran hängen bleibe. 1.4 meter bei diesen hier ist auch schon etwas lang.
15.12.2009 | 09.10 Uhr
Glaub ich, 3m is für unterwegs echt n bischen umständlich...hatteste immer ne Kabelrolle bei oder wie:o)!?
15.12.2009 | 16.27 Uhr
Wie gesagt hab ich kürzen lassen und einen 3.5mm Goldstecker drangemacht statt des Grossen Audiosteckers+ 3.5mm Adapter.

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?