Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 255 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Spyder3Elite: Monitor-Kalibrierung

Für alle professionellen Grafiker und Fotografen ist die adäquate Kalibrierung der verwendeten Bildschirme unerlässlich, unter anderem um die angezeigten Farben den tatsächlichen Werten bei der Druckausgabe anzugleichen. Außerdem verändert sich die Farbausgabe jedes Geräts im Laufe der Zeit. Die Leuchtkraft des für die Darstellung bei Plasma-Displays Phosphors lässt mit der Zeit nach. Ein echtes Problem also, auch wenn sich im Vergleich zum Röhrenzeitalter einiges getan hat. Für all dies bieten die Spyder-Kalibrierungsgeräte von Datacolor eine Lösung.

Der Spyder3Elite ist ein externes Kalibrierungsgerät, das mit Hilfe von insgesamt sieben Farbdetektoren die Kalibrierung aller Displays vornimmt. Er wirkt auf den ersten Blick durch Form und Metallic-Look futuristisch. Mit dem an der Unterseite angebrachten Saugnapf dockt die Kalibrierungsspinne am Monitor an.

Für den Spyder3Elite wurde sowohl die Hardware als auch die Software gründlich überarbeitet. Ein neues Feature ist SpyderProof. Dieses Tool liefert 16 Beispielbilder, die einen exzellenten Vorher-Nachher-Vergleich ermöglichen. Mit dabei sind Landschaften, Porträts und Detailaufnahmen.

Die Parameter Farbsättigung, Hautfarbe, Farbverlauf sowie Schwarz- und Weißtöne können nach erfolgter Kalibrierung beurteilt werden. SpyderProof lässt außerdem ein kleines Spyder-Icon in der Taskleiste erscheinen, das dem Nutzer anzeigt, ob der Monitor noch den Kalibrierungsstandard zur Farbwiedergabe erfüllt, beziehungsweise ob eine Re-Kalibrierung vorgenommen werden sollte.

Sehr praktisch: Wenn der Spyder3Elite an den Rechner angeschlossen bleibt (per USB), misst das Gerät permanent die Umgebungshelligkeit und passt die Darstellung entsprechend an.

Wir machten den Test an einer Konfiguration mit einem 15,4'' MacBook Pro, an den ein Apple Cinema HD Display mit 30 Zoll angeschlossen war. Die beiden Displays wurden ohne Probleme identifiziert und wir wurden von der Software schnell und unkompliziert durch den Kalibrierungsvorgang geleitet. Die genaue Stelle, an der der Spyder andocken soll, wird auf dem Bildschirm angezeigt. Dann kann es losgehen. Beide Bildschirme wurde im Nu kalibriert. Der Vorher-Nachher-Vergleich war besonders beim MacBook Pro beeindruckend. Hier taten sich teils extreme Unterschiede vor allem in punkto Farbsättigung und Helligkeit sowie Detailstärke auf. Beim HD-Display traten erwartungsgemäß keine extremen Schwankungen zu Tage - dennoch veränderte sich auch hier die Anzeige.



Nun seid ihr gefragt!

Wir verlosen vier Frei-Exemplare von Spyder3Elite an grafiker.de-User!

Was ihr machen müsst:
1) Bis zum 15. Juli (Dienstag), 12 Uhr, einen Kommentar zu diesem Artikel schreiben (bitte unbedingt mit Nennung eures Betriebssystems - wir verlosen je zwei Spyder an Mac- und zwei an Win-User)!

2) Wenn ihr zu den vier Glücklichen gehört, müsst ihr uns nach Erhalt des Geräts einen kurzen Erfahrungsbericht zukommen lassen (mind. 200 Wörter) - dieser wird dann (in Auszügen) an dieser Stelle veröffentlicht.

3) Das Testexemplar des Spyder3Elite könnt ihr dann behalten!


UPDATE: Die vier Glücklichen haben nun den Spyder3Elite getestet. Die Rezensionen findet ihr unter diesem Link.
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/k58eS8
Veröffentlicht:08.07.2008 (17434 mal gelesen)
Tags:Fotografie, Grafik / Design, Hardware, Monitor
Hersteller
:
Datacolor
Systeme
:
Windows 9x/2k/XP, Windows Vista, Linux, Mac
Sprache
:
Deutsch, Englisch
Preis
:
208,- € (amazon.de, 8.7.08)   [jetzt bei amazon.de bestellen]
Hat noch keine Bewertung erhalten
08.07.2008 | 15.04 Uhr
Das teil sieht echt Interessant aus... und was es kann hört sich interessant an ^^ Da ich totaler Neuling auf den Gebiet bin, kann ich leider keinen vergleich zu anderen stellen. Ich weiß nur das es mich sehr stört, das auf Röhren und tft Monitoren alles anders aussieht obwohl man ja die gleichen Farbwerte nimmt.

Mich würde das teil echt Interessieren und da kein Kommentar hier ist, versuch ich mein glück ^^

Hab Win Vista
08.07.2008 | 15.13 Uhr
Ein wirklich sinnvolles Ding, meine letzte Kallibrierung liegt schon einige Zeit zurück da ich die damals bei einem Bekannten ausgeführt habe. Langsam wird es mal wieder Zeit, vorallem nach der Anschaffung eines externen Monitors. Vielleicht habe ich ja Glück und darf einen Spyder testen :-)
Roman Sørensen
08.07.2008 | 15.14 Uhr
Bisher habe ich immer das Kalibrierungstool eines Freundes von EIZO benutzt. Dieser Spyder hört sich laut Bericht aber auch so an, als könnte der was. Testen würde ich den schon gerne einmal. Und wenn man den dann sogar noch behalten darf...

Mac OS X 10.5
08.07.2008 | 15.21 Uhr
Kurz und bündig ... will das teil haben :D Win XP
Kristina Garcia
08.07.2008 | 15.21 Uhr
Habe mir gerade erst einen neuen Monitor zugelegt. Lege hohen Wert auf Farbtreue. Wäre natürlich super wenn ich das ganze noch weiter optimieren könnte und mit dem Spyder3 bestmögliche Ergebnisse erzielen könnte. Vielleicht gehöre ich ja bald zu den Glücklichen die das Gerät testen dürfen :-)

Betriebssystem: Windows XP
08.07.2008 | 15.22 Uhr
Monitorkalibierung ist für uns ein ständiges Thema, da wir unter anderem Postproduktion für Fotografen anbieten. Vor kurzem überlegten wir auf Produkte von Pantone umzusteigen. Wir wären bereit das Gerät von datacolor auf Herz und Lunge zu testen. Grüße, die rheinkoenige.

System
Mac OS X 10.5
Ruben Holländer
08.07.2008 | 15.27 Uhr
Die Funktionalitäten des Spyder3 hören sich genau nach dem an, was ich brauche. Weil ich neben dem Studium ein wenig Geld mit Layout und Fotografie verdiene, ist eine vernünftige Monitorkalibirerung natürlich unabdingbar, so dass ich sehr gerne einmal die Kalibrierung per Hardware testen würde (als Student fehlt ja meist das Geld für diese Tools). Andererseits habe ich natürlich in den Semesterferien Zeit, das Gerät eingehend zu testen.
So, mal schauen, ob ich das Gerät bekomme.

Viele Grüße, Ruben.

P.S. Auf meinem Mac läuft Mac OS X "Leopard"
Arthur
08.07.2008 | 15.29 Uhr
Kalibrierung ist für mich bislang weitgehend unerschlossenes Land.
Mich würde schon interssieren, wie schwierig sich das ganze gestaltet und wie sich die Ergebnisse bei meinem System letztlich darstellen würden. Klar, der Artikel gibt Anhaltspunkte, aber letztlich geht ja nichts über den Selbstversuch ;)
Gute Aktion!

Mac OS X 10.5.4
08.07.2008 | 15.30 Uhr
würd das Teil auch sehr gerne nehmen ;)

Windows XP
Gewinner?
08.07.2008 | 15.31 Uhr
Sowas hätte ich auch gerne. Vll. kann ich dann die Leistung meines alten iiyama 19" Röhrenmonitors noch verbessern. Und für das Ende des Jahres kommende MBP wäre ich dann auch gerüstet. :)

OS: Win XP
Steffen Unger
08.07.2008 | 15.38 Uhr
Das wär auf jeden Fall ein nettes gerät um meine Monitore alle auf einen Stand zu bringen Betriebssysteme

Windows Vista 64, 32 und XP 64 und 32
Christian Lüth
08.07.2008 | 15.39 Uhr
Hört sich wirklich gut an! Gerade die Abweichungen zwischen Mac und PC oder sogar zwischen einem TFT und einem Röhrenmonitor an einem System sind wirklich nervig. Meine letzte Kalibrierung hat zwar ein wenig Abhilfe geschaffen aber perfekt ist es immer noch nicht. Da ich damals das, vorsicht Fremdwerbung, eye one von einem Freund geliehen hatte, hatte ich auch nicht die Zeit dieses Problem weiter zu verfolgen. Aber vielleicht bin ich ja einer der Glücklichen die bald ein eigenes Tool dafür besitze :)

Systeme:
Mac OS X 10.4.9
Windows XP SP 2
Chris
08.07.2008 | 15.40 Uhr
Oh, das wäre ein netter Gewinn. Zumal bald endlich ein Mac hier steht und der dann kalibriert werden müsste :-)

Also, Plattform wäre Mac OS X
Jenny Koslowski
08.07.2008 | 15.41 Uhr
Klingt wirklich gut, da mache ich mal mit.

System:
WinXP
Daniel
08.07.2008 | 15.42 Uhr
Ich stehe zu meiner Gier und verbleibe ohne viele Worte...
:)
(Mac OS X)
08.07.2008 | 15.51 Uhr
Tach auch,

wäre der Letzte, der da kein Interesse zeigen würde ;)

Win XP
08.07.2008 | 15.53 Uhr
Feine Sache – hoffentlich fehlen mir dann nicht die Worte, wenn ich eine der Glücklichen bin :-))
Mac OS X
08.07.2008 | 15.57 Uhr
Hallihallöchen,

Möge der Beste gewinnen :D
Helft den armen Lehrlingen!!!

Mac OS X
08.07.2008 | 16.02 Uhr
Da bin ich doch mal dabei, auch wenn ich wohl mal wieder nicht zu den Glücklichen zählen werde, die solch ein tolles Teil testen dürfen :)

Hab Win XP und genügend Bildschirme die kalibriert werden wollen :D
Andreas Galster
08.07.2008 | 16.05 Uhr
Tolle Aktion. Das mit der sich anpassenden Farbtemperatur is echt ne geile Sache!! Aber die Kalibrierung von Mac-Monitoren holt natürlich noch nicht alles aus dem Teil raus. Eine Kalibrierung macht meiner Meinung nach erst bei nem EIZO Sinn, der die benötigten Farbräume abdecken kann. Dafür sind die Apple Displays leider zu minderwertig.
David Fischer
08.07.2008 | 16.11 Uhr
Ich hätte da einen mobilen Mac, welcher mit mir unterwegs auf Fototour ist und einen stationären Mac mit 2 Displays und beide wünschen sich nichts sehnlicher, als endlich auf einer (Farb-)Wellenlänge zu sein um Ihr ohnehinschon wunderbares Miteinander noch zu verfestigen.
08.07.2008 | 16.14 Uhr
Klingt wirklich gut, vorallem dass es auch laufend die Farbeinstellungen anpassen kann! Und ich wär ja mal gespannt was das Teil so bei meinem Monitor für Asuwirkungen hat ;)

Betriebssystem:
Windows XP
08.07.2008 | 16.18 Uhr
WANTED Spyder3Elite
WHY professionelle Kalibrierung meines Macs
PLATTFORM Mac OS X
TESTUSER Conny
PROFESSION Grafiker

*Bei der Rezension lege ich gerne nochmal 100 Wörter drauf.
Das ist selbstverständlich bei so einem nettem Tool.
Katharina Hirsch
08.07.2008 | 16.44 Uhr
Da mach ich doch auch mal mit: Win XP
Anselm Hannemann
08.07.2008 | 16.45 Uhr
Hm, ich hatte mal den Spyder2 und war eigentlich nicht sehr zufrieden, es dauerte ewig bis man mal etwas andständiges bekam. Oft musste man zwei bis dreimal messen, oft war ein Umgebungsausgleich nicht möglich. Ich hoffe mal, bin aber sogar überzeugt, dass beim Spyder3 das nicht mehr der Fall ist und das ganze schnell und einfach, wie ihr hier ja schon beschreibt, von statten geht.
Wäre jedenfalls schön, wenn ich das testen könnte :)
Mac OS X 10.4.11 + 10.5.4
Julian Behnen
08.07.2008 | 16.51 Uhr
Von sowas hab ich ja noch nie gehört! Aber testen will ichs schon gerne - kalibrieren tu ich eh für mein Leben gern! :D
Mac OS.X 10.5
08.07.2008 | 16.56 Uhr
Ok, dann eben Nummer 28. Sonst bleibt aber alles gleich. ;-) Betriebssystem: Vista
08.07.2008 | 17.00 Uhr
Na das wäre doch mal etwas feines. :-)

Betriebssystem: Win XP/ Vista
08.07.2008 | 17.01 Uhr
*handheb*
ich will auch eins! :D

auf meinem mbp schnurrt der leo, also
OS X, 10.5.4
08.07.2008 | 17.03 Uhr
*kommentarschreib*

sieht echt interessant aus, bin gespannt was sich aus meinem HP 20" noch so alles rausholen lässt...

habe win xp
08.07.2008 | 17.15 Uhr
diesmal mach ich auch mit :)
Ich habe Win XP
08.07.2008 | 17.39 Uhr
Das wäre auch ein prima Geburtstagsgeschenk für mich, ich bin ja bald "fällig" :-) Ich habe OS X 10.4.11
marc
08.07.2008 | 18.00 Uhr
Könnte ich sehr gut gebrauchen das Teil,
die Farben meines Monitors sind so unfassbar
verschoben das es echt mal nötig wäre.
Bin schon lange neugierig darauf ob die
Spider das hält was es verspricht.

also ich hoff mal das ich ihn bekomm :)

lg

(win xp)
08.07.2008 | 18.09 Uhr
Wer das nicht haben will ist DOOF ;)....................ICH WILL:::::::::::::::::::ICH WILL:::::::::::::::::::::::::: ;)
08.07.2008 | 18.29 Uhr
Habe am 15.07 Geburtstag also bitte auch schön einpacken ja? :)
Eine Kalibrierung ist bei mir schon längst fällig, von daher kommt die Verlosung wie gerufen.

Habe als Betriebssystem Windows Vista
08.07.2008 | 18.47 Uhr
Ich habe bereits mit einem Spyder-System vor langer Zeit
meine Monitore kalibriert und bin sehr zufrieden gewesen.
Leider war das Gerät geliehen. Mein System ist Win / XP Prof.
08.07.2008 | 18.56 Uhr
yahoo!!! die liste der gewinner nimmt langsam form an...
// macosx
Kai Dietrich
08.07.2008 | 19.55 Uhr
Ich verwende in meiner Agentur die Spyder2Suite. Ich weiß nicht wirklich, ob ich damit zufrieden bin, da mir der Vergleich fehlt. Nach der Kalibrierung ist wirklich ein großer Unterschied zu sehen - es wirkt aus meiner Sicht sogar etwas farbstichig. Aber es gibt zumindest ein gutes Gefühl und man kann sich beim Kunden immer auf den kalibrierten Monitor berufen. ;) Die Ergebnisse aus der Druckerei lassen vermuten, dass es ziemlich gut eingestellt ist. Ich arbeite tagsüber, aber vor allem auch nachts (naja, Grafiker halt ;) ) Daher gefällt mir am Spyder3 besonders die automatische Anpassung an die Raumhelligkeit. Also, wenn sich sonst kein Freiwilliger findet, opfere ich mich zur Not dafür auf. Ich kann halt nie "nein" sagen ... *seufz* ;) Bei mir läuft übrigens Windows XP.
08.07.2008 | 20.01 Uhr
Sieht interessant aus, hab schon einige andere gute Berichte gelesen. Würde gerne testen. =)
08.07.2008 | 20.19 Uhr
Mal schauen was man aus meinem Bildschirm noch rausholen kann.
Besitzte Windows Vista
08.07.2008 | 21.52 Uhr
upps - den rest vom kommentar hat grafiker.de gefressen ... :O

eigentlich bin ich mit der farbwiedergabe meiner monitore sehr zufrieden - ich kalibriere immer pi mal daumen aus dem (fingerspitzen)bauchgefühl - wenn ich die gedruckten resultate mit der digitalen wiedergabe vergleiche, kommt das immer gut hin. vielleicht ist das ja, weil ich schon ewig mit MacOS arbeite :D :D ... *grübel* nur mit meinem macbook liege ich noch etwas im clinch... vielleicht sollte ich dann doch... man kann ja nie wissen... *michanschließmitkommentarschreiben*
08.07.2008 | 22.46 Uhr
Das wäre genau das richtige, um meine beiden Monitore endlich mal einander näher zu bringen, insbesondere was die Farbigkeit angeht, sind sich die beiden ja net so grün. Mit dem Spyder könnte ich die beiden ein Herz und eine Seele werden lassen. Und freuen würd sich Windows XP sicher auch.
08.07.2008 | 23.10 Uhr
Das is ja ma cool. Ich hab auf jeden Fall Bedarf was das angeht. Super Sache wäre das.
Mein Betriebssystem Mac OSX 10.4

hang loose
09.07.2008 | 08.25 Uhr
sieht gut aus!
ich möchte bitte eins :-)
Windows XP Home Edition SP2
09.07.2008 | 08.47 Uhr
Ich hab auf jeden Fall Bedarf was die Monitorkalibrierung angeht. Monitorkalibierung ist für mich ein ständiges Thema, da ich als Fotograf farbtreue Aufnahmen abliefere. Seit Jahren arbeite ich mit den Spyderprodukten und bin sehr damit zufrieden. Die neuen Features, wie das Messen des Umgebungslichtes hören sich interessant an, und würde ich gerne testen.

Mein Betriebssystem Mac OSX
09.07.2008 | 09.22 Uhr
Setze mich schon seit längerer Zeit mit dem komplexen Thema der Farbprofile und Farbkalibrierung auseinander und habe in meiner arbeit mit der Spider3 Pro gearbeitet. Da die Spyder3Elite sicherlich mehr Einstellungsmöglichkeiten besitzt und ich sehr viel von zu Hause aus arbeite, würde ich mich natürlich sehr darüber freuen, wenn ich eines dieser netten Teilchen gewinnen würde!
Bin natürlich MAC User (Tiger)! Was sonst!
Grüße
Jörg Vogel
Alexander Döll
09.07.2008 | 10.17 Uhr
Ich finde Monitorkallibrierung ist definitiv nicht zu unterschätzen in meinem Beruf, daher ist es mir sehr wichtig meinen Bildschirm so optimal wie möglich ein zu stellen.

Daher hätte ichi auch gerne ein Testgerät!

Gruß
Alex

PS: Betriebssystem ist Windows XP
09.07.2008 | 10.41 Uhr
Sers,

hatte mal Huey von Pantone und war ein wenig enttäuscht ... vielleicht ergibt sich ja die Möglichkeit dies hier zu Test :D

Gruß
Max

PS: Windoof XP / Vista
09.07.2008 | 11.00 Uhr
Klare Sache: ich will auch eins haben!! (Wer nicht?) betriebssystem: Windows XP
09.07.2008 | 11.40 Uhr
Hallo,
ich wäre die prädistinierte Testerin im Bereich "blondinenfreundliches Gerät " *lach*

Mein System: Windows XP

Jannik P.
09.07.2008 | 13.03 Uhr
Haha, ich war gerade auf der Suche nach Tests zu Monitor-Kalibrierungs Geräten, ob die "erschwinglicheren" Geräte auch taugen würden, da ich in letzter Zeit immer mehr Probleme mit meinem iMac 24 in der Web Abstimmung bekomme.

Würde mich natürlich RIESIG freuen, wenn diese scheinbar leider unumgängliche Anschaffung mein Konto nicht unnötig belasten müßte .... ;)

OS X 10.5
09.07.2008 | 13.06 Uhr
Klingt wirklich interessant und sieht zudem noch wirklich geil aus. Würde gerne eines testen.

System: Mac OS X 10.4
09.07.2008 | 13.58 Uhr
Mein letzter Versuch den TFT-Monitor zu kalibrieren ist leider gescheitert. Das Gerät war nur geliehen und ich habe Ende der Prozedur die Geduld verloren ... Gerne würde ich mit einem eurer Testgeräte einen neuen Versuch starten! Am Monitor sehen zu können, wie meine Druckfarben aussehen werden - das ist bisher nur ein Traum für mich!

Betriebssystem: Mac OS X
09.07.2008 | 14.36 Uhr
Kalibrierung ist ein Thema für sich über das ich immer wieder stolbere,
weil es immer wieder auffällt, wie verschieden die Monitore gleiche Farben anzeigen.

Mit Software Kalibrierung über Adobe Gamma bin ich nicht zu einem zufriedenstellendem Ergebniss gekommen.
Inzwischen habe 2 Bildschirme an meinem PC angeschlossen, und es ist sehr störend, dass diese beiden TFTs komplett unterschiedliche Farben anzeigen.

Nun bin ich gespannt inwiefern ein Hardware Kalibrierungstool bei solch einem Problem hilft.

Deshalb würde ich mich sehr freuen einen Spyder3Elite testen zu dürfen.

Derzeit benutze ich WinXP Professional
Steve Stevens
09.07.2008 | 14.43 Uhr
Nen versuch ist es wert, bin auf den Erfahrungsbericht gespannt.

Windows XP
OS X Leopard
09.07.2008 | 15.14 Uhr
Na dann will ich damit mal meine Monitore kalibrieren - da ist sicher noch was rauszuholen :-)

WinVista
09.07.2008 | 16.44 Uhr
So was fehlt mir noch zu meinem Glück :D . Jeder sollte einen Dolmetscher haben, wie oft entstehen Missverständnisse, oder? Der Moni sagt zum Drucker: "Dat is rosa!", woraufhin der Drucker verschnupft orange ausspuckt, da könnte ja jeder kommen, was weiß schon so ein Moni. Wer nicht kalibriert, verliert. Kunden, die Fassung, viel Zeit, etliche Nerven, möglicherweise noch Haare, büschelweie (vom Haareraufen). Erspart mir doch bitte die Glatze, ich hätte gern auch so ein Ding :)) .

Win XP
Julian Sprenger
09.07.2008 | 17.16 Uhr
Da bin ich mal gespannt. der Spyder war schon immer eine große Hilfe.
Hab leider nur einen der ersten gehabt und mit anderen system hat es nie so gut funktioniert.

Mac OS X Tiger (10.4)
NewYork
09.07.2008 | 22.53 Uhr
Dann mal schauen ob auch das Marketing -Explosion der feindlichen Geräte- hält was es verspricht.
Wenn ich das Ding in die Finger bekommen sollte werde ich euch Aufklären!! *g*

Zum StartUp meiner kleinen Firma kann ich das echt gut gebrauchen (Geld war ja schon immer Knapp *g*)

OS:// Windows XP Professional SP3 [yeha]
Chris
10.07.2008 | 01.13 Uhr
Da meine Leihquelle leider ins Ausland gegangen ist und ich mir gerade einen neuen 24" Monitor gegönnt habe, wäre es der perfekte Zeitpunkt für einen neuen Spyder.

Ich bin Mac-User und drücke mir mal ganz eigennützig den Daumen ;-)
Gruß, Chris
Lars D
10.07.2008 | 01.27 Uhr
Ich habe mir heute bei Gravis mal die Kalibrierung vorführen lassen auf meinem MacBook, das gerade aus der Reperatur kam. Zuhause habe ich dann Fotos mit und ohne Farbkalibrierung angeschaut ... Der Unterschied war beeindruckend. Leider ist das MacBook nicht der Rechner an dem ich meine Bilder bearbeite. Nach dieser Vorführung werde ich mir wahrscheinlich einen Farbkalibrierer zulegen. Welchen genau weiss ich allerdings noch nicht.

Mac OS X 10.5.4
Michael Döring
10.07.2008 | 05.56 Uhr
Den könnten wir gut für die Ausbildung gebrauchen!

Windows XP
Mac OS 10.4
Maxx Hilberer
10.07.2008 | 08.32 Uhr
würde mich brennend interessieren, wie der Spyder3Elite mit dem Display meines Notebooks zurechtkommt.

OS: Win XP & Vista
10.07.2008 | 08.54 Uhr
Hallo,

Mac OS X 10.5.4 - und das einzig Wahre!! - ;)
10.07.2008 | 09.06 Uhr
Ichichichich! So ein Ding wollte ich schon immer haben :)
WinXP
Michael Gehmlich-Lipsky
10.07.2008 | 09.21 Uhr
Eine Spinne, die den Bildschirm kallibriert?
Na solange sie kein Netz drüber zieht :-))

Mac OS X 10.4
Oliver Thaler
10.07.2008 | 09.23 Uhr
Ich arbeite viel mit Fotos und drucke auch hin und wieder welche aus. Da wäre so ein Ding wirklich praktisch. Ich arbeite mit WIN XP. Liebe Grüße vom Ammersee - Oliver
10.07.2008 | 09.24 Uhr
Ich habe schon mal gehört daß es Farbmonitore geben soll ;-)
MAC OSX 10.3.9
Sascha Glaser
10.07.2008 | 09.30 Uhr
Würde mir bestimmt einige Arbeitsstunden sehr versüssen und abnehmen!!!

Betriebssystem: Windows XP
10.07.2008 | 09.37 Uhr
Würde ich gerne mal testen.

Mac OS X 10.5
10.07.2008 | 09.38 Uhr
Oja, damit wären Missverständnisse endlich aus der Welt geschafft. Und kein Kunde kann mehr sagen "aber auf Ihrem Bildschirm sah die Farbe doch ganz anders aus" oder "warum druckt der Drucker Grün anstatt Gelb????".....das gute Stück wäre förmlich eine Erlösung und ja, auch mich lockt der Spyder enorm ;-)

Gruß, Caro
10.07.2008 | 09.43 Uhr
Her damit ;-)
Mac OS X 10.5

Schöne Grüße aus München
10.07.2008 | 10.03 Uhr
Oh ja, das wär auch was für mich! Vor allem in der Zeit der TFT Bildschirme, bei denen man ohne Extra Tools nicht viel machen kann. Ich erinnere mich noch an meinen Röhrenmoni mit Farbkärtchen und Kalibrierungssoftware *träum*....

PC, Windows XP
10.07.2008 | 10.06 Uhr
Habe hier ein nettes Notebook stehen, leider nicht ganz farbecht ;-)

Grüße aus D´dorf

Mac OS X 10.4
Matthias
10.07.2008 | 10.07 Uhr
Hatte schon viel Versuche mit Kallibrierung von Monitoren und Endgeräten, habe es meist auch irgendwie hinbekommen. Wenn das dann einfacher ist, dann her damit. Schreibe dann umgehend ein Erfahrungsbericht. Arbeite mit WIN 2000, bald mit XP :-)

Beste Grüße
10.07.2008 | 10.24 Uhr
So ein Spyder3Elite ist sicherlich ein sehr schönes Spielzeug, würde mich schon sehr reizen. - Wer am Ende auch immer gewinnt, viel Spaß damit. - Mein System, natürlich Mac OS X 10.5. :-)
Gaby Mahler
10.07.2008 | 10.53 Uhr
Ich habe schon mal Versuche mit einem anderen Kalibrierungssystem gestartet. Das Ergebnis hat mich nicht überzeugt. Das Thema ist bei mir brandaktuell, weil ich freiberuflich arbeite und dringend eine gute Kalibrierung für mein System bräuchte. Der Spyder scheint das richtige Tool für mich zu sein. Klasse finde ich auch das zusätzliche Feature SpyderProof.
Mein Betriebssystem ist MacOSX 10.4.11
Ich bin gespannt auf den Spyder3Elite....
10.07.2008 | 11.24 Uhr
mein bildschirm ist opfer einer schlechten kalibrierung
und möchte den tollen spyder gerne kennenlernen.
über eine gemeinsame, farbechte zukunft würde er
sich sehr freuen.

win xp


John
10.07.2008 | 11.38 Uhr
Überzeugend.

Betriebssystem: Mac OS X Version 10.5.4
Adem Yaglu
10.07.2008 | 12.00 Uhr
Das ist ja mal eine coole Idee mit dieser Verlosung. Ich arbeite auf beiden Plattformen und die farblichen Unterschiede sind sehr klar zu sehen. Wäre mal eine Interessante Sache, dies mal zu testen.

Systeme:
Mac OS X 10.5
Windows XP SP 2
Cagatay Aksoy
10.07.2008 | 12.22 Uhr
Ich halte seit dem zweiteiligen Bericht der MacLife (04/08 & 05/08) sehr viel von Spyder 3 und hatte mir bereits überlegt mir es genauer zu betrachten.

Leider ist der Preis für einige (und somit auch für mich) doch etwas hinterlich. Aber die Software ist für die professionelle Arbeit schon notwenig. Ich als Grafiker, Webdesigner und Fotograf sehe die Barrieren medienübergreifender Arbeit immer wieder. Bei Webseiten ist es meist kein Problem, da ich im Nachhinein immer wieder alles ändern kann, falls es einen Farb- oder Kontrastunterschied gibt. Aber als Grafiker, welcher seine Ergebnisse für den Druck optimieren möchte stoße ich definitiv auf große Unterschiede zwischen Monitor und Ausdruck.

Ich arbeite hauptsächlich an Macs (iMac und MacBook) und muss immer wieder feststellen, dass selbst zwischen den beiden Rechnern es farbliche Unterschiede gibt (ganz zu schweigen von meinem DesktopPC mit einem Samsung Monitor).

Als Fotograf ist das Ganze dann sogar "genickbrechend" wenn man minimale Unterschiede hat. Als ich z.B. einamal ein Shooting mit meiner EOS hatte, sahen die Bilder auf meinem MacBook toll aus, doch zuhause auf dem iMac bemerkte ich große Farb- und Kontrastunterschiede zum eigentlichen Bild. So etwas ist sehr ärgerlich und daher hoffe ich das Gerät für meine Macs testen zu dürfen um mich optimal für den Mediendschungel vorbereiten zu können.

Arbeite mit Mac OS X 10.5
10.07.2008 | 12.29 Uhr
Hmmm - zweiter Versuch - der erste Kommentar wurde nicht gespeichert ;-(
Mein neuer Moni mit PVA-Panel würde sich über eine Neuordnung seiner Farben freuen.
Ich werkel mit Windows (W2K bis Vista) und freue mich auf den Hauptgewinn
10.07.2008 | 12.51 Uhr
Wer kennt das Problem nicht, man sitzt mit einem Kunden vor dem Monitor und zeigt die diversen Layouts, die in langer Fleißarbeit erstellt wurden. Kommt es dann zum Print, ist das "Geschrei" groß; die Farben seien nicht die, die im Vorfeld besprochen und gezeigt wurden. Mir ist bewusst, dass Entwürfe nicht zwangsläufig am Monitor gezeigt werden sollten, für die Korrekturphasen ist dies jedoch für mich meist die schnellere Variante.

Ich habe großes Interesse mich mit dem Thema Monitor-Kalibrierung zu beschäftigen. Ein kurzer Exkurs in der Schule vor diversen Jahren war ja sehr interessant, sich jedoch weiter mit dem Thema zu befassen war leider zeitlich kaum möglich. Da ich großen Wert auf technisch genauste Umsetzungen lege, wäre eine Kalibrierung mittels Spyder3Elite wahrscheinlich eine sehr interessante Erfahrung, die auf schnelle und professionelle Weise das Arbeiten effizienter macht.

Ich würde gerne das Spyder3Elite - Monitor-Kalibrierungssystem auf dem Betriebssystem Windows XP (SP2) testen.
10.07.2008 | 13.20 Uhr
Dieses tolle Teil interessiert mich natürlich auch. Ich suche natürlich auch noch - wie wohl jeder Grafiker - nach dem Supermonitor. eine Kalibrierung wäre da sicherlich schon einmal ein Schritt zur perfekten Anzeige :-)
Also - lasst mich unbedingt den Spider testen! Ich berichte Euch dann auch gern wie mein Test ausgefallen ist!
Ich hab Windows Vista (Business).
Viele Grüsse
10.07.2008 | 14.08 Uhr
..na das klingt doch nach einem echt brauchbaren Gerät!
An meinem Arbeitsplatz herrscht ein regelrechtes Chaos was die Monitore angeht. Habe auch schon diverses ausprobiert, jedoch stellte mich nichts so richtig zufrieden.
So würde ich mich ganz uneigennützig als Tester zur Verfügung stellen ;)

Mac OS X 10.5
Lummi
10.07.2008 | 14.50 Uhr
Das passt gut, ich hab ein Macbook Pro und ein Cinema 20", die ich einfach nicht miteinander Konfiguriert bekomme.
Gruss Enrico
Mac OS X 10.5
Adrian
10.07.2008 | 15.18 Uhr
Ich arbeit sowohl mit Mac als auch mit Windows und es ist schon verblüffend wie unterschiedlich die Farben dargestellt werden. Alleine schon wenn man anstatt des digitalen Eingangs den älteren analogen verwendet. Und wenn man mal die Software Varinante die bei Mac gleich mit dabei ist ausprobiert bekommt man sehr schnell Probleme mit den Augen. Daher habe ich mich schon häufiger nach bezahlbaren Hardware Kalibrieren umgeschaut.
Wenns klappt freu ich mich schon darauf euch von meinen Erfahrungen zu berichten.

Systeme(u.a.): G5 mit 10.5.4 und P4 mit WinXp SP3
10.07.2008 | 15.26 Uhr
:) Hallo, b?n gerade in der Türkei und hinterlasse e?nfach mal e?ne d?ckes fettes HALLO an alle USER hier :) Hab euch vermisst :)

B?s demnaechst :D
SmashD
10.07.2008 | 16.41 Uhr
Ich habe auf der Arbeit schon mehrmals den ersten Spyder für CRT- und LCD-Monitore nutzen dürfen und bin begeistert über die Ergebnisse bezüglich Farbbrillianz und insbesondere der dadurch erreichbaren Farbtreue auch über mehrere Systeme hinweg, Gerade in der Druckvorstufe und für Webentwicklungen ein sehr nützliches Teil Hardware.

Mein OS ist WinXP, falls ich zu den glücklichen zählen sollte. ;)
10.07.2008 | 16.53 Uhr
Diese Hardware hatte ich auch schon in der Hand und war am überlegen, ob ich sie kaufe...
Gott sei Dank habe ich sie noch nicht gekauft, wenn ich es jetzt hier vielleicht ja per Losglück erhalten kann.
Cross the fingers...

Windows XP SP2
Andreas
10.07.2008 | 17.26 Uhr
Das sieht doch gut aus, besonders für mein Notebook könnte ich das sehr gut gebrauchen, der zeigt mir doch nicht das Ergebnis an, das ich erwarte.
Ich hoffe doch, dass ich das Gerät testen darf :)


Betriebssystem: Windows Vista
10.07.2008 | 19.39 Uhr
Windows XP und ein billigen Medion Laptop.... Wenn das nicht Grund genug ist!
Arbeite meist mit einem externen Bildschirm, um der schlechten Bildschirmquali des Laptops entgegenzuwirken. Leider sind beide null kalibriert..
Hab zwar keine Ahnung, wie so n Dingens funktioniert, aber vielleicht sind das die besten Voraussetzungen um mal die Bertriebsanleitung zu testen =) Ein Versuch ists Wert!
Stefanie Lombert
10.07.2008 | 22.50 Uhr
Kalibrierung - ein superwichtiges und immer aktuelles Thema! Mein neuer Monitor NEC 2690 Wuxi ist zwar an sich schon ganz schön, überzeugt mich aber leider trotz Kalibrierung mit eye one nicht wirklich. Die Grüntöne sind einfach nicht gut, da muß ich nochmal irgendwie ran. Wär also ganz prima, wenn ich den Spyder auch mal testen könnte ...

mac 10.4.11
Ilka Coutandin
11.07.2008 | 09.54 Uhr
Hört sich ja richtig gut an! Mein Monitor ein benQ FP93G S gibt leider alles etwas zu dunkel wieder; an einem Samsung sehen bearbeitete Bilder dann immer etwas überbelichtet aus. Ein solches Tool wäre in diesem Fall eine echte Hilfe.

... und deshalb mach ich jetzt auch mit.

Mein Betriebssystem: Windows XP
11.07.2008 | 13.10 Uhr
Ich habe mich auch schon einmal ziemlich abgemüht, meinen Monotor zu kalibrieren und bin an Grenzen gestossen, mein Freund hat mir damals auch so ein Teil empfohlen...bisher habe ich immer die Ausgabe gescheut (bin eher etwas geizig und brauche außerdem noch allerhand Fotoausrüstung- kann man die hier auch gewinnen???), aber wenn ich jetzt so ein Teil gewinnen würde, wäre das cool und ich würde auch einen Testbericht schreiben...ich habe Win Vista
Große-Bremer
11.07.2008 | 23.29 Uhr
So eine Spider hab ich schon mal getestet und ist sehr zu empfehlen.

Vieleicht hab ich ja Glück *daumendrück*

Mit Freundlichen Grüßen
Philipp Große-Bremer

www.g-pg.de Webdesign
Petra Kammerer
12.07.2008 | 10.01 Uhr
Hallo,

der Spyder3Elite ist ja eine super Sache. Da es beim Druck zu unkalkulierbaren Farbabweichungen kommt, wenn der Monitor nicht richtig kalibriert ist! Dies möchte ich in Zukunft gerne vermeiden um eine Farbtreue bei der Umsetzung von Druckmedien zu gewährleisten.

Viele Grüße

Mein Monitor: EIZO LCD Flex Scan
Meine Betriebssystem: Windows XP
13.07.2008 | 00.22 Uhr
Na, da teste ich doch gerne!

Mac - OS X 10.5
Steffi Hübner
13.07.2008 | 00.47 Uhr
Das würde ich doch gern mal Testen.
Mein MacBook kann das sicher sehr gut gebrauchen.

Tolle Aktion
Justine Davinia
13.07.2008 | 10.48 Uhr
Da ich an insgesamt 3 verschiedenen Rechnern mit drei verschiedenen Monitoren meine Bilder bearbeite, hatte ich mir schon oft überlegt, mir endlich ein Kalibrierungstool anzuschaffen. Die andere Alternative wäre ein entsprechender Monitor mit integrierter Kalibrierung, doch sind diese leider recht teuer. Mal ganz abgesehen davon müsste ich, um auf jedem Rechner dasselbe zu sehen, dreimal den gleichen, teuren Monitor anschaffen. Dann bewegt man sich im Preisbereich von mind. 3000 Euro. Also indiskutabel!

Auch ich würde mich freuen einen ausführlichen Testbericht zu verfassen, der sich mit drei unterschiedlichen Monitoren beschäftigen wird.

Mein Betriebssystem ist Windows Vista 64 nebst Win XP
Philipp Kocj
13.07.2008 | 13.22 Uhr
Tolle Aktion! Wow! Ich arbeite zurzeit mi dem Spyder 2 und würde mich über ein Update natürlich sehr freuen... Ich kalibriere regelmäßig zwei 22" Widescreens, und allein der versprochene Geschwindigkeitszuwachs bei der Messung wäre einen Umstieg wert. Abgesehen davon ist mir der Spyder2-Software das eine oder andere im Argen, und ich hoffe, dass die neueste 3er-Version diese Fehler nicht mehr aufweist.

Windows XP Prof.
Ben Braun
13.07.2008 | 16.34 Uhr
Dann will ich doch auch mal mein Glück probieren

winXP
13.07.2008 | 18.24 Uhr
Kurze Rede, gute Rede!
Würde meine beiden Monitore gerne mit dem Spyder3Elite beglücken!!!

Betriebssystem: XP und Vista
heino p.
13.07.2008 | 19.13 Uhr
so ein spyder3elite wäre eine hervorragende möglichkeit meinen grafik arbeitsplatz (leider) am fenster farbverbindlicher zu regeln, da die farbtemperatur dadurch doch leider stark schwankt.

würde also sehr gerne dieses gerät testen dürfen ;)

Mac OSX 10.5
Philipp
13.07.2008 | 19.25 Uhr
Ein kalibrierter Monitor ist doch eigentlich Pflicht, wenn man nicht nur Graustufen druckt ;-)
Hab bisher die günstige spyder2express-version genutzt und würde gerne den neuen spyder3elite zum Vergleich testen.

(PC mit WinXP)
aKep
13.07.2008 | 21.21 Uhr
will haben ;)

winXp
Michael Poganiatz
14.07.2008 | 00.31 Uhr
Hallo grafiker.de
Optimale Kalibrierung von Monitoren ist, wie viele bereits geschrieben haben, absolut unerlässlich, wenn man professionell und ohne böse Überraschungen arbeiten will. Ich bin sowohl als Fotograf/Fotodesigner als auch als Grafiker tätig, daher benötige ich ein Setup, das konstante Farbwiedergabe für Web (RGB) und Print (CMYK) ermöglicht. Da ich an meinem Arbeitsplatz mit zwei sehr unterschiedlichen Monitoren Arbeite (ein älterer NEC Multisync und ein neuer Eizo S2111), würde mich der Vergleich vor und nach der Kalibrierung der beiden Monitore und die jeweils gewonnene Verbesserung der Wiedergabe sehr interessieren. Meine spontane Vermutung wäre, dass sich der NEC wahrscheinlich nicht wirklich "perfektionieren" lässt, da seine Wiedergabeeigenschaften einfach eingeschränkt sind und dass sich der Eizo (ein aussergewöhnlich guter Monitor übrigens) gegenüber den Standardeinstellungen kaum noch verbessern lässt. Sehr interessant wäre auch die permanente Anpassung der Wiedergabe, da mein Arbeitsplatz ein seitliches Fenster hat und daher das Umgebungslicht sehr stark variiert im Verlauf des Tages. Einen ausführlichen Testbericht zu schreiben, wäre natürlich Ehrensache. Mein Betriebssystem ist Mac OS X Tiger. Mit besten Grüßen und voller Hoffnung, Michael Poganiatz
Lars Reimers
14.07.2008 | 10.27 Uhr
Da bin ich dabei!!
Silke Reimers
14.07.2008 | 10.28 Uhr
Hätte ich auch gern.
Mac OS
Matthias Matz
14.07.2008 | 11.29 Uhr
Is nicht schlecht, würde ich gern haben um zu sehen ob das überhaupt etwas bringt
14.07.2008 | 12.12 Uhr
klingt spannend.
da mache ich doch gleich mal mit ;-)

susann
14.07.2008 | 13.00 Uhr
Hallo zusammen. Für den Webbereicht nicht wirklich wichtig, aber Gold wert für den Print ... mein CMYK müsste ich auch mal wieder kalibrieren, weil meine 2 TFT´s nicht kurrekt laufen :)

Win Xp bitte ... dankeschön!

Gruß Dennis Bengs
14.07.2008 | 13.47 Uhr
Mein Monitor und mein Notebook liebäugeln schon seit längerem mit diesem netten Teil. Daher versuch ich mal mein Glück : )
WinXP + Vista
14.07.2008 | 14.21 Uhr
WER NICHT WEILL DER HAT SCHON !!BITTE FÜR ´´WIN´´
Uwe Brandt
14.07.2008 | 14.51 Uhr
Oh ja - nettes Teil!
Farbmanagement... ein ungeliebtes, bücherfüllendes Stiefkind - aber eben absolut unerlässlich.
14.07.2008 | 14.58 Uhr
würde mir sicherlich einige "farbige überraschungen" ersparen. besonders wenn man bedenkt, dass ich meist bei online-druckereien drucken lasse -> kein lästiges warten mehr auf testabzüge (zumindest bei kleineren aufträgen).

winxp
14.07.2008 | 16.40 Uhr
joa dann werd ich mein glück auch mal probieren :P
audionerve
14.07.2008 | 20.17 Uhr
Na, das wär doch mal was. Einmal für Vista 64, bitte.
Isabel Tenbrink
14.07.2008 | 23.02 Uhr
Ich träume immer vom Kalibrieren!
15.07.2008 | 07.49 Uhr
Ebenso neugierig - da nebst Monitorkalibrierung Kamerakalibrierung auch ansteht.

Win XP Pro
Lifescan
15.07.2008 | 09.20 Uhr
mit meinem benq wäre das optimal für meine getsaltungen und manipulationen :-) ich hatte schon mal so ein proble das die Farben mega geil auf meinem moitor aussahen, ich alles geprüft habe bevor es in den Druck ging und dennoch sind Farbabweichungen aufgetreten, mit dem Teil passiert mir das hoffentlich nicht mehr!!! I NEED IT :-)
Lifescan
15.07.2008 | 09.23 Uhr
achja meine Systeme: Windows Vista & OSX leopard
Timo Knorst
15.07.2008 | 10.01 Uhr
Ich hatte im letzten Jahr schon mal das Glück mit dem Vorgänger ein paar Monitore kalibrieren zu dürfen. Tolles Gerät! Und das Ergebniss konnte sich sehen lassen! Beide Daumen Hoch und als Grafiker unerlässlich !!!!

Mac OS X 10.5
Sesam Korn
15.07.2008 | 10.50 Uhr
Ich arbeite als Compositor in der VFX-Erstellung für Feature Filme. Auch dort ist die Farbkalibrierung von großer Bedeutung. Hier müssen alle Displays in der Produktionspipeline aneinander angepasst werden. Daraufhin muss eine Farbkalibrierung vorgenommen werden, die auf das Zielmedium Filmnegativprojektion getrimmt ist. Viel zu oft wird das Color Management in Produktionspipelines vernachlässigt.
Gerade im Zuge meine Dipl.arbeit käme mir ein Testgerät recht :)
WIN XP
15.07.2008 | 12.02 Uhr
Kunden auch am Monitor Arbeiten "naturgetreu" zeigen können ist ne feine Sache
Würd mich freuen, die kleine "Spinne" testen zu können ;0)

OSX 10.4.
Benni
15.07.2008 | 13.13 Uhr
Cooles Teil, würde ich mich super drüber freuen :)

Mac OS X.
15.07.2008 | 13.16 Uhr
Ein kurzer Hinweis: Seit 12 Uhr werden keine Teilnahmen mehr registriert. Vielen Dank für die rege Beteiligung! Die Gewinner werden bald benachrichtigt. Beste Grüße, Joh.
16.07.2008 | 14.37 Uhr
Juchuuuuu ... ich habe gewonnen ... DANKESCHÖN liebes Team von grafiker.de ... ihr seit spitze!

Gruss dennis
16.07.2008 | 21.25 Uhr
Glückwunsch!
16.07.2008 | 21.58 Uhr
Juche, ich gehöre auch zu den Glücklichen. Glückwunsch natürlich auch an die 5 weiteren Kandidaten!
05.08.2008 | 15.22 Uhr
Die Rezensionen des Spyder3Elite sind nun online:

http://www.grafiker.de/produkte/hardware...
12.07.2010 | 23.31 Uhr
Hab es selber und bin auch sehr zufrieden mit dem Gerät - Logitech halt ...

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?