Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 191 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Das weibliche Auge: Anders sehen, anders fotografieren

Frauen fotografieren anders als Männer. Diese These bildet die Grundlage für Almut Adlers Werk „Das weibliche Auge.“ Zumindest, wenn man dem Klappentext Glauben schenkt. Die Autorin geht von der Annahme aus, dass Frauen eher Gefühls-Fotografen sind, also „aus dem Bauch heraus“ drauflos knipsen, während für Männer die technische Komponente der Fotografie überwiegt. Frau emotional, Mann rational also: Klingt nach fieser Steinzeit-Rhetorik. Aber Vorsicht! Bevor man Frau Adlers Werk vorverurteilt, sollte man sich das Buch erst einmal genauer ansehen.

Lassen wir Hülle und Klappentext hinter uns und schauen wir ins Buch hinein. Zunächst fällt auf, dass viele große Bilder zu sehen sind. Gut für das weibliche Auge, könnte man unken. Die Bilder sind immer mit passenden und kompetenten Kommentaren versehen. So wird zum Beispiel der Unterschied zwischen Nachtfotos mit unterschiedlicher Brennweite sehr gut dargestellt und erläutert. Visuell also soll gelernt werden, und das ist ja bei einem Buch über die Grundlagen der Fotografie ein ebenso naheliegender wie guter Grundsatz.

Komplexere Zusammenhänge erläutert die Autorin stets mit Hilfe von Grafiken, die am Seitenrand oder im Text die technischen Abläufe plastisch und verständlich darstellen. Auch dies ist für Foto-Einsteiger ein echter Gewinn.

Nach einer kurzen Geschichte der Fotografie stellt die Autorin die Aufnahmetechnik der digitalen Spiegelreflexkamera vor. Sucher, Blende, Tiefenschärfe: all dies wird kurz und einleuchtend erläutert. Ein weiteres Kapitel widmet sich dem Bildaufbau, wobei nicht nur auf den Bildausschnitt sondern auch auf die richtige Körperhaltung eingegangen wird. Perspektive und Licht werden ebenso thematisiert wie die diversen Fotomotive wie Porträt, Natur oder Action. Nachtaufnahmen erhalten ein eigenes Kapitel. Abschließend werden dann noch „Spezialthemen“ wie z.B. Nachkolorieren oder Bildretusche behandelt. Insgesamt werden also alle für DSLR-Einsteiger relevanten Themen behandelt.

Bei der Lektüre dieses Lehrbuchs wird immer mehr offenbar, dass dies ja eigentlich gar kein reines „Frauenbuch“ ist, wie es Titel und Klappentext ankündigen. Vielmehr haben wir es mit einem sehr gut aufgebauten und verständlich geschilderten Lehrbuch zu tun, dass sich ideal für alle DSLR-Anfänger eignet.

Ob Mann oder Frau: Wer Spaß am Fotografieren hat, in die digitale Spiegelreflex-Welt einsteigen und kinderleicht technische Grundlagen erlernen möchte, dem sei dieses Buch wärmstens empfohlen!

„Das weibliche Auge“ bei amazon.de bestellen.
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/bVhnqq
Veröffentlicht:18.12.2007 (1778 mal gelesen)
Tags:Fotografie, Literatur
Verlag
:
Addison Wesley
ISBN-10
:
382732632
Ausführung
:
Broschiert
Größe
:
284 Seiten
Erschienen
:
2007
Preis
:
Hat noch keine Bewertung erhalten

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?