Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 92 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Bewerbungsratgeber „Der kleine Türöffner“

Wenn Werber Werbung für sich selbst machen. Es ist schon komisch. Werber sorgen souverän für den passenden werblichen Auftritt von Marken, Produkten und Dienstleistungen. Die Ideen sprühen nur so, vom großen Kampagenauftritt bis zu den feinen Details einer kleinen Sonderaktion. Geht es aber darum sich zu bewerben, also Werbung für sich selbst zu machen, werden sie unsicher und gerne auch leicht desorientiert.

Wieso eigentlich? Fehlendes Selbstvertrauen? Keine Ahnung, was von ihnen bei einer Bewerbung verlangt wird? Oder liegt es daran, dass es keinen guten Ratgeber gibt, der ihnen mit ein paar Tipps weiterhilft? Dann ist ab jetzt Schluss damit. Der neue Bewerbungsratgeber "Der kleine Türöffner" von Alexander Rehm und Bernd Friedrich, gestaltet von Robert Schumann/Buchgut, geht konzentriert auf die Schwachstellen ein. Dieses Buch ist kein Regalblei, das mit großen Ausholbewegungen um die wichtigsten Themen mäandert. Kompakt genug, um in die Jackentasche zu passen, gebietet schon das Format in allen Belangen sofort zum Kern des Themas vorzudringen. Und so funktioniert dann auch die gesamte Lektüre.

Probleme werden aufgedeckt, durchleuchtet,  erläutert und durch sinnvolle Tipps eliminiert. Die Autoren sind keine Bigshots der Branche, die dieses Buch als eine weitere Eigenwerbung für ihre Agentur plazieren wollen, sondern erfahrene Konzeptioner und Texter, die ihre Erfahrungen aus Agenturleben und Unterricht weitergeben wollen. Reichlich Unterstützung bekommen sie in ihrem Buch von vielen namhaften Kreativ-Geschäftsführern, Kreativdirektoren und selbstverständlich Personalberatern. Mit einer herrlichen Offenheit erzählen alle, was sie unter einer gelungenen Bewerbung verstehen. Noch wertvoller: sie erzählen auch, was sie stört, nervt und dazu bringt, bestimmten Bewerbern einfach nur alles Gute für den weiteren Lebensweg zu wünschen.



Amüsante Anekdoten sorgen dafür, dass dem Leser so mancher Fehler garantiert nicht passieren wird. Das ernste Thema wird hier fröhlich aufgelockert mit Aufklebern, die gute Eigenschaften für Werber propagieren. Jeder Aufkleber hat ein Thema, man kann sie sich also selbst stolz anheften oder als Mahnung Kollegen an Computer oder Bürotür kleben. Noch eine Funktion haben diese Aufkleber: Sie stellen die Brücke ins Internet her. Unter www.dieguteeigenschaft.de kann man sich über das Buch hinaus weiterbilden. Was hier zu lesen ist,  erscheint zuerst einfach amüsant, bleibt aber tatsächlich gut abrufbar im Hirn hängen.

Als Schrifttyp wurde die "FF City Street Type" in drei Schnitten gewählt. Wie der Name vermuten lässt, handelt es sich dabei um die digitalisierte Version einer Schrift zur Straßenbeschilderung. Genauer: Sie sorgt auf den Straßen Ostberlins für Orientierung. Wenn sie auch aus dem Berliner Stadtbild nach und nach verschwindet, so macht sie hier nochmal einen sehr guten Job.

Nur eines ist schade. Bewerben muss man sich auch nach der Lektüre immer noch selbst. Jetzt aber gestärkt und mit dem richtigen Rüstzeug versehen.

Jetzt bei Amazon bestellen!
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/aGpx0s
Veröffentlicht:25.01.2010 (7978 mal gelesen)
Tags:Ratgeber, Wissen
Verlag
:
sonstige
Sprache
:
Deutsch
Ausführung
:
Broschiert: 239 Seiten
Größe
:
14 x 9 x 2,4 cm
Erschienen
:
12/2009
Preis
:
16,- €
Hat noch keine Bewertung erhalten
26.01.2010 | 16.46 Uhr
"Dann ist ab jetzt Schluss damit. Der neue Bewerbungsratgeber"...

"Erscheinungsjahr: 1999"
26.01.2010 | 17.06 Uhr
War ein Fehler..ist im Dezember 2009 erschienen..danke..

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?