Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 110 User online
© 2014 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Design kalkulieren: Praxis-Leitfaden für selbstständige Designer

"Was kostet denn eine Website bei Ihnen?" Diese Frage haben alle von uns schon mehrmals gehört. Doch gerade am Anfang der Selbständigkeit ist es schwer, Kosten und Stundenlohn zu kalkulieren und gute Angebote zu machen. Auch wenn am Monatsende der Blick aufs Konto fällt und da trotz erheblichen Arbeitsaufwand irgendwie keine riesigen Zahlen dastehen. Dann sollte man sich mal Gedanken über seine Kalkulationen machen. Denn genau hier verstecken sich meist kleine und größere Mängel.

Marco Wilhelm Linke stellt dazu den Ratgeber "Design kalkulieren" zur Seite. Er selbst studierte Grafik-Design und ist Inhaber der Agentur Artivista in Potsdam. Doch nicht nur Anfängern in der Design-Branche soll dieses Buch helfen, auch gestandenen (Web-) Designern, Textern, Fotografen und Konzeptionern soll geholfen werden, seine Aufträge realistisch einzuschätzen und seinen Aufwand richtig zu kalkulieren.

Im Buch geht es dabei um wichtige Themen wie das Erstellen von Angeboten, die Berechnung des Arbeitsaufwandes, die Berechnung des eigenen Stundensatzes, das Briefing, die Kalkulation eines Angebotes, wie man Nutzungslizenzen mit einkalkuliert und Marco gibt Hinweise zu wichtigen Vertragsgrundlagen. Schließlich müssen Kreative Geld verdienen, viele jedoch kalkulieren ihre Angebote nicht gewinnbringend oder trauen sich nicht einen angemessenen Stundensatz anzugeben - aus Angst die Kunden in die Flucht zu schlagen.

Marco gibt dazu hilfreiche Tipps aus seiner 10jährigen Designerfahrung als CEO. Auch geht es nicht zwingend darum, an den Zahlen der Berufsverbände ranzukommen. Vielmehr soll jeder den Wert und Aufwand seiner Arbeit richtig einschätzen können, um so richtig kalkulieren zu können.

Jetzt bei Amazon bestellen!


Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/nLKWjf
Veröffentlicht:12.01.2012 (2045 mal gelesen)
Tags:Ratgeber, Design, Freelance
Verlag
:
sonstige
Sprache
:
Deutsch
ISBN-10
:
978-3839166468
Erschienen
:
01/2012
Preis
:
Hat noch keine Bewertung erhalten
12.02.2012 | 08.20 Uhr
Hallo,

als schöne Ergänzung zum Buch würde ich in diesem Zusammenhang gerne auch auf den DESIGNFEECalculator für das iPhone hinweisen:
<a href="http://itunes.apple.com/de/app/designfee-honorar-kalkulator/id498932720?mt=8
" title="designfee">http://itunes.apple.com/de/app/designfee-honorar-kalkulator/id498932720?mt=8</a>

Mithilfe des DESIGNFEECalculators können Grafik-Designer, Webdesigner, Texter und Fotografen mit wenigen Klicks ihren Zeitaufwand für ein Projekt abschätzen, Nutzungen berechnen, Angebote erstellen und diese gleich per Mail verschicken. In der Datenbank sind über 230 Beispielkalkulationen zu den Bereichen Grafikdesign, Webdesign, Fotografie und Text/Konzept enthalten, die sofort genutzt werden können, nach eigenen Bedürfnissen angepasst und für spätere Projekte abgespeichert werden können.

Zudem kann jeder Job als einfach, mittel oder schwer einstuft und entsprechend kalkuliert werden. Nutzungsrechte sind ein wichtiger Bestandteil einer Kalkulation. Mit dem DESIGNFEE-Calculator können die inhaltlichen, räumlichen, zeitlichen und ausschließlichen Nutzungsrechte in die Kalkulation eingebunden werden. Natürlich kann man diese Funktion für jedes einzelne Angebot auch aktivieren oder deaktivieren ... Noch individueller? Dann gebt einfach eure eigene Stundenschätzung mit eigenem Stundensatz und Währung vor ... der Calculator passt sich entsprechend euren Bedürfnissen an.

Hat man ein Angebot erstellt, kann man dieses gleich per E-Mail an den Kunden schicken. Dazu braucht man nur auf E-Mail drücken und schon werden alle wichtigen Daten des Angebots (Projektname, Stundensatz, Aufwandskalkulation und Nutzungsrechte) zusammen mit einem kurzen Anschreiben an euer Mailprogramm übergeben. Wer möchte, kann das Mail-Template nach eigenen Wünschen anpassen.

Wer seine Angebote sichern möchte, kann der Kalkulation nicht nur Notizen hinzufügen und diese als eigenes Projekt abspeichern, sondern seine Projekte auch gleich mit Evernote synchronisieren ...

Weitere Infos <a href="http://de.designfeecalculator.com" title="designfeecalculator.com">designfeecalculator.com</a>
12.05.2012 | 13.27 Uhr
Hallo zusammen,

habe mir das Buch "Design kalkulieren" gekauft und stelle fest "es war eine gute Wahl". Danke für den Tipp Carina!
Wenn es um die Festlegung des Stundensatzes geht, finden sich gute Informationen, welche Dinge bei der Berechnung nicht außer acht gelassen werden dürfen. Es gefällt mir auch, dass bei der Angebotserstellung Beispiele mit unterschiedlichen Stundensätzen sowie breitgefächerte Informationen zum Thema Nutzungsrechte informativ aufbereitet wurden.

Schöne Grüße
Mirjam

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?