Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 276 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Java ist auch eine Insel

Die Bibel ist 1478 Seiten lang. Gerade ist sie in der siebten Auflage erschienen. Ein Buch mit sieben Siegeln ist sie aber allenfalls für all jene, für die Programmieren ohnehin ein Fremdwort ist. Die Rede ist von Christian Ullenbooms mittlerweile kanonischen Werk „Java ist auch eine Insel“. Wenn es die einsame Insel, die auf dem Titel abgedruckt ist, für Web-Programmierer tatsächlich gäbe, die Entscheidung, welches Buch im Handgepäck zu verstauen ist, würde nicht schwerfallen.

Der Autor ist Sun-zertifizierter Java-Programmierer, darf sich gar „Java Champion“ nennen (dieser Titel wurde ihm von Sun im Jahre 2005 verliehen), und ist seit Mitte der Neunziger Berater für Java-Technologien und objektorientierte Analyse und Design. Fragen nach seiner Kompetenz verbieten sich so also von vorneherein. Aber nicht nur sie ist es, mit der Herr Ullenboom glänzt. „Die Insel“, wie die Java-Bibel in Kennerkreisen liebevoll-verknappend genannt wird, ist ebenso übersichtlich wie ein Eiland von zwei Quadratkilometern Fläche und deckt dabei doch den gesamten Java-Kosmos ab.

Zugegeben, bei einem Inhaltsverzeichnis, das allein 33 Seiten (!) umfasst, kann einem bereits vor der Lektüre Angst und Bange werden. Aber wehe, man gibt diesem Impuls nach und legt diesen Pfundskerl von Buch wieder ins Regal oder die Auslage zurück. Man wird es fortan mit Unkenntnis bereuen! Nein, hinein ins Geschehen, rauf auf die Insel, heißt die Devise! Ab nach Java!

Los geht es mit dem Kapitel „Java ist auch eine Sprache“, das die Besonderheiten von Java beschreibt und Parallelen zu anderen Sprachen zieht. Nach der allgemeinen Einleitung geht es über zu einer detaillierteren Sprachbeschreibung und zu Standard-Klassen und -Objekten. Immer weiter taucht man in die Java-Welt ein. Der Text ist immer durchsetzt von interessanten und relevanten Fallbeispielen. Theorie und Praxis sind ideal vereint. Über die Funktionsbibliothek und das Java-Raum-Zeit-Kontinuum gelangt man so zu den Kapiteln über Applets und Midlets oder Swing-Oberflächen. Als Grundlage für die Neuauflage diente die Java Platform Standard Edition 6 (Java SE 6).

Die siebte Auflage wartet natürlich mit einigen Veränderungen und Verbesserungen auf. Zahlreiche Kapitel und Abschnitte wurden grundlegend überarbeitet - etwa die Themen Objektorientierung, Swing und JSP. Die Eigenschaften von Java 6 sind umfassend ausgeführt und praxisnah erklärt. Neu sind die Hinweise zu den geplanten Bibliotheken und Sprachänderungen in Java 7, Neues aus der Welt von Eclipse 3.3 und NetBeans 6, Hinweise zu häufigen Programmierfehlern und Tipps zum „guten Programmieren“.

„Java ist auch eine Insel“ beantwortet alle Fragen, die sich zu der Programmiersprache stellen. Dank gutem Index und sehr detailliertem Inhaltsverzeichnis geht man auf der Insel trotz anderthalb tausend Seiten nicht verloren. Ein Muss für alle, die Java machen, für Einsteiger wie Fortgeschrittene!

Hier kannst du "die Insel" bei amazon.de bestellen.
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/LRuaBn
Veröffentlicht:12.12.2007 (2459 mal gelesen)
Tags:Lernen, Programmiersprachen, Literatur, Programmierung
Verlag
:
Galileo Press
ISBN-10
:
3836211467
Ausführung
:
Hardcover
Größe
:
1478 Seiten
Erschienen
:
2008
Preis
:
Hat noch keine Bewertung erhalten

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?